Kategorie: Impfungen

 

Staffel 2 von „TRUTH“ mit Robert F. Kennedy, Jr.

.

Australische Daten: Krebsepidemie bei Gardasil-Mädchen

© [14. Juli 2020] Children’s Health Defense, Inc. Diese Arbeit wurde mit Genehmigung von Children’s Health Defense, Inc. reproduziert und verbreitet. Möchten Sie mehr über Children’s Health Defense erfahren? Melden Sie sich für kostenlose Nachrichten und Updates von Robert F. Kennedy Jr. und der Children’s Health Defense an. Ihre Spende  wird uns bei unseren Bemühungen unterstützen.
Australian Data: Cancer Epidemic in Gardasil Girls
Von Robert F. Kennedy Jr., Vorsitzender, Children’s Health Defense
https://childrenshealthdefense.org/news/australian-data-cancer-epidemic-in-gardasil-girls/?itm_term=home

.

Das Urteil ist jetzt unausweichlich:
Gardasil tötet Mädchen.

.

Die Krebsdaten der australischen Regierung zeigen den dramatischen Anstieg von Gebärmutterhalskrebs bei jungen Mädchen, die mit Gardasil geimpft wurden. Merck vermarktet Gardasil als Prophylaxe gegen Gebärmutterhalskrebs, trotz der firmeneigenen Vorlizenzstudien, die eine 44,6% ige Zunahme von Gebärmutterhalskrebs bei Mädchen zeigten.

.

Regierungszahlen zeigen eine 16% ige Zunahme von Krebs bei 25-Jährigen, eine 28% ige Zunahme bei 30-Jährigen einige Jahre nach der Impfung.

.

Die unterwürfige Weltpresse hat die Behauptungen des Erfinders des Gardasil-Impfstoffs, Ian Fraser (der Millionen von Gardasil-Lizenzgebühren sammelt), dass Gardasil, Gebärmutterhalskrebs in Australien abschaffen könne, weithin zitiert und gutgeheissen. Die offiziellen Daten decken Frasers Falschaussagen auf. Seit 2007 wird allen Mädchen und Frauen bis zum Alter von 26 Jahren in Australien der HPV-Impfstoff angeboten. Regierungszahlen zeigen eine 16% ige Zunahme von Krebs bei 25-Jährigen , eine 28% ige Zunahme bei 30-Jährigen, einige Jahre nach der Impfung. Die Rate des 30-Jährigen stieg von 5,4 / 100.000 auf 6,9 / 100.000. Die Rate des 25-Jährigen stieg von 3,2 auf 3,7 pro 100.000.

In der Zwischenzeit nehmen die Todesfälle bei älteren Frauen (die nicht geimpft sind) möglicherweise aufgrund eines erfolgreichen frühen Pap-Screenings ab. Dies deutet darauf hin, dass der Impfstoff der eindeutige Schuldige bei geimpften Frauen ist – entweder aufgrund von 1) Impfversagen, 2) verringertem Pap-Screening (wahrscheinlich in einigen Fällen aufgrund des Vertrauens in den HPV-Impfstoff), 3) Typersatz (die 9 HPV-Stämme, auf die abgezielt wird). Der Impfstoff wird durch virulentere Stämme ersetzt) ​​oder durch 4) pathogenes Priming. Fraser lehnt auch die Leidensmeldungen von Zehntausenden von Mädchen weltweit ab, die Gardasil für ihre katastrophalen Autoimmunerkrankungen, an denen sie erkrankt sind, ab. “Diese Mädchen hätten auf jeden Fall diese Autoimmunerkrankungen bekommen”, sagte mir Fraser letzten Monat. “Sie haben nichts mit dem Impfstoff zu tun.”

Anmerkung: Uns ist bekannt, dass Impfstoffe Autoimmunerkrankungen auslösen können. Wir sehen das bei unseren Beratungen. Doch es ist natürlich nicht wissenschaftlich belegt. Wir haben bereits vor Jahren über die Folgen der Gardasilimpfungen (HPV-Impfung) berichtet. Denn auch in anderen Ländern steigt der Gebärmutterhalskrebs bei geimpften jungen Frauen.

Wie Bill Gates den globalen Nachrichtenverkehr und die Zensur kontrolliert

.

Heute berichten wir erneut über Enthüllungen aus der Feder des bekannten Gründers von Children´s Health Defense, Robert F. Kennedy, Jr. Durch seine Organisation werden besonders wirksame Schutzmaßnahmen ergriffen sowie Verursacher von gesundheitlichen Missständen zur Rechenschaft gezogen. Kennedy arbeitet unermüdlich weltweit an der Impfaufklärung.

Diese Aufklärung wird mitunter massiv behindert durch Bill Gates‘ Spendenflüsse, mit denen er sich die Zensur über Impfberichte in öffentlichen Medien und sozialen Netzwerken erkauft und unter seine Kontrolle bringt. Im nachfolgenden Bericht enthüllt Robert F. Kennedy diese Verfilzungen.

Bericht von Robert F. Kennedy, Jr. Ende Mai verkündete Präsident Trump auf einer Pressekonferenz den Abbruch der Beziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und damit den endgültigen Stopp der Beitragszahlungen wegen Versäumnissen in der Covid-19-Krise. Bill Gates, weltgrößter Impfstoffhersteller, ist seitdem auch der größte Einzelspender der WHO sowie ein wichtiger Spender für die Zentrale Gesundheitsbehörde der USA (CDC-Foundation).

Beide, CDC und WHO, sind jetzt Marketing-Stellen für Gates‘ Impfstoffimperium. Im Januar 2019 ließ die von Gates beeinflusste WHO die „zögerliche Haltung zu Impfstoffen“ zu einer „globalen Gesundheitsbedrohung“ erklären, nebst Ebola, HIV, Krieg und arzneimittelresistenten Krankheitserregern und setzte damit ein Signal für verpflichtende Impfungen für alle Menschen, welches einen weltweiten „Pharma-Goldrausch“ zur Folge haben wird.

Wie Gates seine Vorhaben durchsetzt ist z.B. daran erkennbar, dass er Spenden an das Political Action Commitee (PAC) ausgeschüttet hat, sich also durch Spenden am politischen Schalthebel Macht erkauft. Vorsitzender des PAC ist Adam Schiff. [Anmerkung der Redaktion: Im Übrigen ist Adam Schiff schärfster Gegner Trumps. Er ist derjenige, der das Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eingeleitet hat.] Im Februar 2019 schrieb Schiff an Facebook, Google und Amazon und forderte diese auf, „Fehlinformationen über Impfstoffe“ zu zensieren.

Das meint Zensur über sämtliche Skepsis gegenüber Verlautbarungen von Regierung und Industrie über die Sicherheit oder Wirksamkeit von Impfstoffen, ob begründet oder nicht. „Impfstoffe sind sowohl wirksam als auch sicher“, schrieb Schiff. „Es gibt keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe lebensbedrohliche Krankheiten oder Behinderungen verursachen.“ Dies war eine eindeutige Fehlinformation.

Denn ein Jahr zuvor hatte Schiff einen Gesetzesentwurf zur Erhöhung des Verwaltungsbudgets des Impfgerichts auf 11.200.000 Dollar durchgesetzt, um den Bestand an Impfschaden-Entschädigungen zu verringern. Das Gericht hatte bereits 4 Milliarden Dollar für Todesfälle und Behinderungen durch Impfstoffe ausgezahlt. Antworten von Facebook und Pinterest [soziales Netzwerk mit visueller Suchmaschine]: Sie würden sich auf die von Gates beeinflusste WHO und CDC verlassen, um festzulegen, welche Online-Aussagen „Fehlinformationen oder Zeitungsenten“ sind.

Facebook und Google stellten „Faktenchecker“ der Organisation PolitiFact ein, um Fehlinformationen über Impfstoffe zu zensieren. PolitiFact wurde durch einen Zuschuss der Gates Foundation ins Leben gerufen. [Anmerkung der Redaktion: Um die Verfilzung zu verdeutlichen: Die Gates Foundation ist der größte Geldgeber von „Faktenchecker“.] Hierzu noch ein Kommentar des Enthüllungsjournalisten Jeremy Hammond. Er schreibt in einem seiner Artikel: „Die Faktenchecker von Facebook informieren Nutzer mit Falschaussagen zur Impfstoffsicherheit.“ Er kommt zu dem Schluss: „Facebook macht sich der Fehlinformation seiner Benutzer über die Impfstoffsicherheit schuldig …

Sie haben kein Problem damit, über die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen zu lügen, solange man die Eltern dazu bewegen will, ihre Kinder impfen zu lassen.“ Am 4. Mai 2017 erklärte Faktenchecker folgende Aussage von Del Bigtree, einem der prominentesten Stimmen in der Anti-Impf-Bewegung, als falsch: „Impfstoffe enthalten Aluminium und Quecksilber, die Neurotoxine sind, und Impfstoffe verursachen Enzephalopathie Zitat von Faktenchecker: „Aktuelle Daten zeigen, dass Impfstoffe sicher sind und keine Toxizität oder Enzephalopathie verursachen.“

[Enzephalopathie: Sammelbegriff für krankhafte Zustände des Gehirns] Aus den Beipackzetteln von Impfstoffherstellern geht jedoch hervor, dass viele Impfstoffe Aluminium und Quecksilber enthalten und Enzephalopathie verursachen können. Abschließend muss gesagt sein, dass sich Gates durch massive Geldgeschenke an das öffentliche Radionetz NPR und das öffentliche Fernsehnetz PBS die voreingenommene Impfstoffberichterstattung der öffentlichen Medien erkauft. Children’s Health Defense, Inc. This work is reproduced and distributed with the permission of Children’s Health Defense, Inc. Want to learn more from Children’s Health Defense? Sign up for free news and updates from Robert F. Kennedy, Jr. and the Children’s Health Defense. Your donation will help to support us in our efforts.

von Quellen/Links: https://childrenshealthdefense.org/news/how-bill-gates-controls-global-messaging-and-censorship/?utm_source=salsa&eType=EmailBlastContent&eId=da9cc9ad-15a6-4841-b12f-6e2d310fe7ce
https://www.heise.de/tp/features/Wie-unabhaengig-sind-die-Facebook-Faktenchecker-4273677.html
https://www.nordbayern.de/politik/trump-verkundet-ende-der-zusammenarbeit-mit-der-who-1.10146669
https://www.bote.ch/nachrichten/international/trump-beendet-zusammenarbeit-mit-who;art46446,1243771

Op-Ed: “Niemand ist an dem Coronavirus gestorben”

Auf www.off-guardian.org veröffentlicht
Rosemary Frei und Patrick Corbett

Wichtige Enthüllungen von Dr. Stoian Alexov, Präsident der Bulgarian Pathology Association

Ein bekannter europäischer Pathologe berichtet, dass er und seine Kollegen in ganz Europa keine Hinweise auf Todesfälle durch das neuartige Coronavirus auf diesem Kontinent gefunden haben.

Dr. Stoian Alexov bezeichnete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als „kriminelle medizinische Organisation“, um weltweite Angst und Chaos zu erzeugen, ohne objektiv nachprüfbare Beweise für eine Pandemie zu liefern.

Eine weitere erstaunliche Entdeckung des Präsidenten der Bulgarian Pathology Association (BPA), Dr. Alexov, ist, dass er der Ansicht ist, dass es derzeit „unmöglich“ ist, einen Impfstoff gegen das Virus zu entwickeln.

Er enthüllte auch, dass europäische Pathologen keine Antikörper identifiziert haben, die für SARS-CoV-2 spezifisch sind .

Diese erstaunlichen Aussagen werfen wichtige Fragen auf, einschließlich der Behauptungen von Beamten und Wissenschaftlern bezüglich der vielen Impfstoffe, die sie in klinische Studien auf der ganzen Welt einbringen.

Sie werfen aber auch Zweifel an der Richtigkeit der Ansprüche der Entdeckung von Anti-Roman-Coronavirus – Antikörper (die verwendet wird , beginnen zu behandelnden Patienten ).

Novel-Coronavirus-spezifische Antikörper sind angeblich die Grundlage für die teuren Serologie – Test – Kits in vielen Ländern verwendet werden (von denen einige gefunden wurden als unannehmbar ungenau ).

Und sie sind angeblich Schlüssel zu den Immunitäts Zertifikate begehrt von Bill Gates , die über in gehen weit verbreitet – in Form des COVI-PASS – in 15 Ländern , einschließlich Großbritannien, USA und Kanada.

Dr. Alexov machte seine atemberaubenden Beobachtungen in einem Videointerview, in dem der Konsens der Teilnehmer eines Webinars der Europäischen Gesellschaft für Pathologie (ESP) über COVID-19 vom 8. Mai 2020 zusammengefasst wurde .

Das Videointerview von Dr. Alexov am 13. Mai wurde von Dr. Stoycho Katsarov , Vorsitzender des Zentrums für den Schutz der Bürgerrechte in Sofia und ehemaliger stellvertretender bulgarischer Gesundheitsminister, geführt. Das Video befindet sich auf der BPA-Website , auf der auch einige der wichtigsten Punkte von Dr. Alexov hervorgehoben werden.

Wir haben einen bulgarischen Muttersprachler mit wissenschaftlichem Hintergrund gebeten, das Videointerview mündlich ins Englische zu übersetzen. Wir haben dann ihre Übersetzung transkribiert. Das Video ist hier und unser englisches Transkript ist hier .

Unter den Hauptbomben, die Dr. Alexov abgeworfen hat, ist, dass die Leiter des ESP-Webinars vom 8. Mai sagten, dass keine neuartigen Coronavirus-spezifischen Antikörper gefunden wurden .

Der Körper bildet Antikörper, die spezifisch für Krankheitserreger sind, auf die er trifft . Diese spezifischen Antikörper sind als monoklonale Antikörper bekannt und ein Schlüsselinstrument in der Pathologie. Dies erfolgt über die Immunhistochemie , bei der Antikörper mit Farben markiert und anschließend die Objektträger des Biopsie- oder Autopsiegewebes damit beschichtet werden. Nachdem die Antikörper Zeit haben, sich an die Krankheitserreger zu binden, für die sie spezifisch sind, können die Pathologen die Objektträger unter einem Mikroskop betrachten und die spezifischen Stellen erkennen, an denen sich die farbigen Antikörper – und damit die Krankheitserreger, an die sie gebunden sind – befinden.

In Ermangelung monoklonaler Antikörper gegen das neuartige Coronavirus können Pathologen daher nicht überprüfen, ob SARS-CoV-2 im Körper vorhanden ist oder ob die ihm zugeschriebenen Krankheiten und Todesfälle tatsächlich eher durch das Virus als durch etwas anderes verursacht wurden.

Es wäre leicht, Dr. Alexov als einen weiteren “Verschwörungstheoretiker” abzutun. Immerhin glauben viele Menschen, dass sie heutzutage überall sind und gefährliche Fehlinformationen über COVID-19 und andere Themen verbreiten.

Darüber hinaus behauptet Dr. Alexov nur wenig, dass der Konsens des Webinars vom 8. Mai in den öffentlich sichtbaren Teilen des Verfahrens liegt.

Denken Sie jedoch daran, dass Whistleblower oft allein stehen, weil die überwiegende Mehrheit der Menschen Angst hat, öffentlich zu sprechen.

Auch Dr. Alexov hat einen unbestreitbaren Rekord und Ruf. Er ist seit 30 Jahren Arzt. Er ist Präsident des BPA , Mitglied des ESP-Beirats und Leiter der Abteilung für Histopathologie am Onkologischen Krankenhaus in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

Darüber hinaus gibt es weitere Unterstützung für das, was Dr. Alexov sagt.

Zum Beispiel sagte der Direktor des Instituts für Forensische Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf in Medieninterviews, dass es einen bemerkenswerten Mangel an soliden Beweisen für die Letalität von COVID-19 gibt.

“COVID-19 ist nur in Ausnahmefällen eine tödliche Krankheit, in den meisten Fällen jedoch eine überwiegend harmlose Virusinfektion”, sagte Dr. Klaus Püschel im April einer deutschen Zeitung . In einem anderen Interview hinzufügen :

In einigen Fällen haben wir auch festgestellt, dass die aktuelle Koronainfektion überhaupt nichts mit dem tödlichen Ausgang zu tun hat, da andere Todesursachen vorliegen , beispielsweise eine Gehirnblutung oder ein Herzinfarkt […] [COVID-19 ] nicht besonders gefährliche Viruserkrankung […] Alle Spekulationen über individuelle Todesfälle, die nicht fachmännisch untersucht wurden, sind nur Treibstoffangst. “

Außerdem haben einer von uns (Rosemary) und ein anderer Journalist, Amory Devereux, in einem Off-Guardian-Artikel vom 9. Juni dokumentiert, dass das neuartige Coronavirus Kochs Postulate nicht erfüllt hat.

Diese Postulate sind wissenschaftliche Schritte, mit denen nachgewiesen werden kann, ob ein Virus existiert und eine Eins-zu-Eins-Beziehung zu einer bestimmten Krankheit besteht. Wir haben gezeigt, dass bisher niemand nachgewiesen hat, dass SARS-CoV-2 eine diskrete Krankheit verursacht, die den Merkmalen aller Menschen entspricht, die angeblich an COVID-19 gestorben sind. Es wurde auch nicht isoliert, reproduziert und gezeigt, dass das Virus diese diskrete Krankheit verursacht.

In einem Off-Guardian-Artikel vom 27. Juni fügten zwei weitere Journalisten, Torsten Engelbrecht und Konstantin Demeter, den Beweis hinzu, dass „die Existenz von SARS-CoV-2-RNA auf Glauben und nicht auf Tatsachen beruht“.

Das Paar bestätigte auch: “Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass diese RNA-Sequenzen [von denen angenommen wird, dass sie mit denen des neuen Coronavirus übereinstimmen] der Erreger des sogenannten COVID-19 sind.”

Dr. Alexov erklärte im Interview vom 13. Mai:

Die wichtigste Schlussfolgerung [derjenigen von uns, die am Webinar am 8. Mai teilgenommen haben] war, dass die Autopsien, die in Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und Schweden durchgeführt wurden, nicht zeigen, dass das Virus tödlich ist. “

Er fügte hinzu:

Alle Pathologen sagten, dass niemand an dem Coronavirus gestorben ist. Ich werde das wiederholen: Niemand ist an dem Coronavirus gestorben. “

Dr. Alexov beobachtete auch, dass es keinen Beweis aus Autopsien gibt, dass jemand, der als mit dem neuartigen Coronavirus infiziert gilt, nur an einer durch das Virus ausgelösten Entzündungsreaktion (als interstitielle Pneumonie) und nicht an anderen potenziell tödlichen Krankheiten gestorben ist.

Eine weitere Offenbarung von ihm ist:

„Wir müssen genau sehen, wie das Gesetz mit Impfungen und dem Impfstoff umgeht, über den wir alle sprechen, denn ich bin sicher, dass es [derzeit] nicht möglich ist, einen Impfstoff gegen COVID zu entwickeln. Ich bin mir nicht sicher, was genau Bill Gates mit seinen Labors macht – ist es wirklich ein Impfstoff, den er produziert, oder etwas anderes? “

Wie oben erwähnt, deutet die Unfähigkeit, monoklonale Antikörper gegen das Virus zu identifizieren, darauf hin, dass es keine Grundlage dafür gibt, dass Impfstoffe, serologische Tests und Immunitätszertifikate weltweit mit beispielloser Geschwindigkeit und Kosten eingeführt werden. Tatsächlich gibt es keine soliden Beweise dafür, dass das Virus existiert.

Dr. Alexov machte noch wichtigere Punkte. Zum Beispiel stellte er fest, dass SARS-CoV-2 im Gegensatz zur saisonalen Influenza nicht nachweislich Jugendliche tötet:

[Mit der Grippe] können wir ein Virus finden, das dazu führen kann, dass ein junger Mensch ohne andere Krankheit stirbt. […] Mit anderen Worten, die Coronavirus-Infektion ist eine Infektion, die nicht zum Tod führt. Und die Grippe kann zum Tod führen. “

(Es gab Berichte über schwere Krankheiten wie Kawasaki-ähnliche Krankheiten und Schlaganfälle bei jungen Menschen, bei denen eine neuartige Coronavirus-Infektion vermutet wurde. Die Mehrzahl der veröffentlichten Artikel zu diesen Fällen ist jedoch sehr kurz und enthält nur eine oder nur eine Eine kleine Handvoll Patienten. Darüber hinaus stellen Kommentatoren der Artikel fest, dass es unmöglich ist, die Rolle des Virus zu bestimmen, da die Autoren der Artikel die Störfaktoren nicht oder nur unzureichend kontrollierten. Es ist höchstwahrscheinlich, dass der Tod von Kindern auf COVID-19 zurückzuführen ist in der Tat sind von mehreren Organversagen, die aus der Kombination des Drogencocktails und der Beatmung resultieren, denen diese Kinder ausgesetzt sind.)

Dr. Alexov behauptete daher:

Die WHO schafft weltweites Chaos, ohne wirkliche Fakten hinter dem, was sie sagen. “

Unter den unzähligen Möglichkeiten, mit denen die WHO dieses Chaos schafft, besteht darin, fast alle Autopsien von Menschen zu verbieten, die an COVID-19 gestorben sind. Dr. Alexov berichtete, dass bis zum 13. Mai in Bulgarien nur drei solcher Autopsien durchgeführt worden waren.

Außerdem schreibt die WHO vor, dass jeder, der angeblich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert ist und anschließend stirbt , seinen Tod COVID-19 zuschreiben muss .

“Das ist ziemlich stressig für uns und insbesondere für mich, weil wir Protokolle und Verfahren haben, die wir verwenden müssen” , sagte er zu Dr. Katsarov. “… und ein anderer Pathologe wird in 100 Jahren sagen: ‘Hey, diese Pathologen wussten nicht, was sie taten [als sie sagten, die Todesursache sei COVID-19]!’ Wir müssen also bei unseren Diagnosen sehr streng sein, da sie bewiesen [oder widerlegt] und später erneut überprüft werden können. “

Er gab bekannt, dass Pathologen in mehreren Ländern Europas sowie in China, Australien und Kanada dem Druck, allein COVID-19 Todesfälle zuzuschreiben, nachdrücklich widerstehen:

Ich bin wirklich traurig, dass wir den Anweisungen der [WHO] folgen müssen, ohne darüber nachzudenken. Aber in Deutschland, Frankreich, Italien und England beginnen sie zu denken, dass wir uns nicht so streng an die WHO halten sollten, und [stattdessen] sollten wir, wenn wir die Todesursache schreiben, eine Pathologie haben [Ergebnisse, um dies zu belegen ] und wir sollten das Protokoll befolgen. [Das liegt daran], wenn wir etwas sagen, müssen wir es beweisen können. “

(Er fügte hinzu, dass Autopsien dazu beigetragen haben könnten, die Theorie zu bestätigen oder zu widerlegen, dass viele der Menschen, die in Italien an COVID-19 gestorben sind, zuvor den H1N1-Grippeimpfstoff erhalten hatten. Wie er bemerkte, unterdrückt der Impfstoff das Immunsystem von Erwachsenen und Daher kann dies einen erheblichen Beitrag zu ihrem Tod geleistet haben, indem sie anfälliger für Infektionen geworden sind.)

Drs. Alexov und Katsarov waren sich einig, dass ein weiterer Aspekt des von der WHO verursachten Chaos und seiner fatalen Folgen darin besteht, dass viele Menschen wahrscheinlich bald an Krankheiten wie Krebs sterben werden, da die Sperrung mit der Entleerung von Krankenhäusern einhergeht (angeblich, um Platz für COVID-19 zu schaffen Patienten), stoppte alle bis auf die dringendsten Verfahren und Behandlungen.

Sie beobachteten auch, dass diese Krankheiten durch die Angst und das Chaos um COVID-19 noch verstärkt werden.

Wir wissen, dass Stress das Immunsystem erheblich unterdrückt, daher kann ich wirklich zu 200% behaupten, dass alle chronischen Krankheiten per se schwerwiegender und akuter sein werden. Speziell In-situ-Karzinome – über 50% davon werden invasiver […] Ich werde also sagen, dass diese Epidemie nicht so sehr eine Epidemie des Virus ist, sondern eine Epidemie, die den Menschen viel Angst und Stress bereitet. ”

Darüber hinaus stellte Dr. Alexov fest, dass viele Menschen als weiteres direktes und schreckliches Ergebnis der Pandemie-Panik das Vertrauen in Ärzte verlieren.

Weil das Coronavirus meiner Meinung nach nicht so gefährlich ist und wie werden die Leute darauf vertrauen, dass ich eine Krebspathologie mache, von der ein Großteil auch mit Viren zusammenhängt? Aber darüber spricht niemand. “

Wir haben Dr. Alexov mehrere Fragen per E-Mail geschickt, darunter die Frage, warum er glaubt, dass es unmöglich ist, einen Impfstoff gegen COVID-19 zu entwickeln.

Er beantwortete die Fragen nicht direkt. Dr. Alexov antwortete stattdessen:

Wir haben auch fünf Kollegen von Dr. Alexov in der European Pathology Society per E-Mail gebeten, die Enthüllungen von Dr. Alexov zu bestätigen. Wir telefonierten mit zwei von ihnen. Keiner antwortete.

Warum haben Dr. Alexov oder seine fünf Kollegen unsere Fragen nicht beantwortet?

Wir bezweifeln, dass dies auf mangelnde Englischkenntnisse zurückzuführen ist.

Es ist wahrscheinlicher, dass Pathologen unter Druck stehen, die Richtlinien der WHO zu befolgen und sich nicht öffentlich zu äußern. (Darüber hinaus sind Pathologieabteilungen bei ihrer Finanzierung auf Regierungen angewiesen.)

Nichtsdestotrotz mögen Pathologen wie Dr. Alexov und Püschel scheinen bereit zu sein, auszusteigen und zu sagen, dass niemand an einer neuartigen Coronavirus-Infektion gestorben ist.

Vielleicht liegt das daran, dass die Aufzeichnungen und der Ruf von Pathologen eher auf harten physischen Beweisen als auf der subjektiven Interpretation von Tests, Anzeichen und Symptomen beruhen. Und es gibt keine harten physischen Beweise dafür, dass COVID-19 tödlich ist.

Rosemary Frei hat einen MSc in Molekularbiologie von der medizinischen Fakultät der Universität von Calgary, war 22 Jahre lang freiberufliche medizinische Autorin und Journalistin und ist jetzt eine unabhängige investigative Journalistin. Sie können ihr Interview vom 15. Juni auf The Corbett Report sehen , ihre anderen Off-Guardian-Artikel lesen und ihr auf Twitter folgen.

Patrick Corbett ist ein pensionierter Autor, Produzent, Regisseur und Herausgeber, der für alle großen Netzwerke in Kanada und den USA mit Ausnahme von Fox gearbeitet hat. Zu seinen journalistischen Credits zählen Dateline NBC, CTVs W-5 und die CTV-Dokumentationseinheit, in der er ‘Children’s Hospital’ schrieb und inszenierte, die erste kanadische Produktion, die für einen internationalen Emmy nominiert wurde. Sie können Patrick auf Twitter folgen.

Text: https://off-guardian.org/2020/07/02/no-one-has-died-from-the-coronavirus-president-of-the-bulgarian-pathology-association/?__cf_chl_jschl_tk__=8e13f88a0789b4f8eca19bec6811148b2abd6437-1593811226-0-AQK015z_L8Rvhk3-CFL6OuUb3o2dDqqMefcAM5NaF1upFxigA4IVdgcWpL6yNa-vvDz2TzIDw-SiqwD534WfM3Zt61_A9cZ3PT3OFMw6sEDPcgWF6_efRfhxlaw8hXRJUOKcDxWOmgQRxKRxkn-H16tHNQs_qLEqqzLySTP8_s6cvh_PnF52xGT2-0yU4-tinotmhzn_lPtsqYZ4Wd2VlXHFlqn58Kj5YbQmgP5gxFtDNhaLIvIBqJI_Bo-I3cshXudW48OqZMrU4Km-rB4eh9rHLMYyPmTNiAXMiaYP4AQtHnYIygcgbVEBYSiVislTD8rVYyeghKlqPi7KjC496ptymrXdhPMSoR3YoZb9Am7oEKSMoYia_c4cWf04BrNTK6WdxW3-pkgbJJmEwSGokKI

Ein DNA-Lockdown? Dann rette sich, wer kann!

.

Sollte der gerade erzwungene Lockdown unserer Weltwirtschaft erst Phase 1 eines durchdachten Weltherrschaftsplanes sein, dann muss in Phase 2 mit einem weltweiten DNA-Lockdown gerechnet werden.

Was allerdings unter einem DNA-Lockdown zu verstehen ist, erklärt dieser Beitrag. Es rette sich, wer kann! Jedermann weiß, dass wir Menschen nur noch etwa 10 % unserer Hirnleistung gebrauchen können.

Niemand aber weiß, was genau uns seit Jahrtausenden den Zugang zu den übrigen 90 % versperrt – und vor allem durch wen. Wie jedoch ein Leben mit voller Hirnleistung aussehen könnte, demonstrieren Überbleibsel in sogenannten inselbegabten Menschen, sprich Savants:

Kim Peek hat 12.000 Bücher nur ein Mal durchgelesen – und kann sie nun alle auswendig. (1) Ein anderer Savant kann locker bis auf die 35. Stelle hinter dem Komma im Kopf rechnen. Stephen Wiltshire kann Rom detailgetreu aus dem Kopf nachzeichnen, nachdem man ihn nur 45 Minuten mit einem Flugzeug Rom überfliegen ließ. Orlando Serrell und andere behalten ganze Kalender mit Tagesdetails über Jahrzehnte auswendig im Kopf, können ganze Telefonbücher auswendig lernen oder wie Christopher Taylor mit Leichtigkeit 20 Sprachen sprechen – oder sogar die Sprache der Tiere verstehen.

(2) Sogar Menschen mit Röntgenblick sind hier unten unterwegs.

(3) Und die große Frage verbleibt: Wer zum Teufel blockiert all diese mächtigen Fähigkeiten in uns?

Wo sind unsere 90 % Hirnleistung hingekommen? Schon vor 3.000 Jahren lüftete einer der weisesten Eingeweihten aller Zeiten ein prinzipielles Geheimnis, das uns weiterhelfen könnte. Er sprach: „Das, was gewesen, ist das, was wieder sein wird; und das, was geschehen ist, ist das, was wieder geschehen wird. Und es erhebt sich gar nichts Neues unter der Sonne.“

(4) Wenden wir doch dieses Prinzip jetzt gleich einmal an: Wir erkennen, dass an uns hochbegabten Menschen irgendwann durch irgendwen ein sehr erniedrigender Eingriff stattgefunden hat. Da allsämtliche Fähigkeiten mit einer intakten DNA zusammenhängen, muss davon ausgegangen werden, dass irgendwann ein uns heute verborgener Eingriff in unsere DNA stattgefunden haben muss.

Jüngste archäologische Funde beweisen, dass es schon vor Jahrtausenden hochentwickelte Kulturen wie etwa die Ägypter gab, die unserem heutigen technischen Stand weit überlegen waren. Wir könnten noch heute nicht annähernd solche Kunstwerke wie die Pyramiden errichten – wer etwas anderes behauptet, vertuscht. Das Warum und Wozu lassen wir hier einmal weg. Wir stellen stattdessen die ableitende Frage zum voran enthüllten Prinzip „Was sein wird, war“: Zeichnet sich irgendwo aufs Neue eine Art DNA-Tragödie ab? Ist irgendetwas in Sicht, was sich an der menschlichen DNA vergreifen will, sie beeinflussen oder verändern will?

Und die unmissverständliche Antwort lautet: Ja! Bill Gates und die WHO propagieren gerade ihre neuste Impf-Entwicklung: Ihre neuen Impfstoffe sollen direkt in unsere DNA eingreifen.

(5) [www.kla.tv/16174] Und dieses vage und wegen geforderter Eile völlig ungeprüfte Experiment wird der ganzen Welt zugemutet. Ein direkter Eingriff in die DNA sämtlicher Menschen – und zwar durch eine Pflichtimpfung – muss aber dringend verboten werden!!

Ob diese Zwangsverordnung überdies zu einem DNA-Lockdown in uns allen führt, wissen nur Gott und der Teufel. Eines ist sicher: „Das, was gewesen, ist das, was wieder sein wird …!“ Das würde bedeuten, dass die Menschheit schon einmal hoch entwickelt war und auf genau solch einem Weg ihre Höchstbegabung verloren hat: Dann hätte ein aufgezwungener Eingriff in ihre DNA zum Intelligenz- oder Fähigkeitsverlust der großen Masse um etwa 90 % geführt. Wer könnte an solch einer Reduktion unserer geradezu göttlichen Begabung Interesse haben? Auch hier gilt das Prinzip „Was sein wird, das war schon einmal da“. Es lässt sich leicht aus der Geschichte erkennen, dass schon immer herrschende Eliten Interesse an möglichst vielen billigen Sklaven hatten.

Diese sollten nicht allzu intelligent sein, dass sie ihr Schicksal nicht selber in die Hand nehmen können. Aber auch nicht gerade zu dumm, dass sie sich doch selber versorgen und anpassen können. Zu allen Zeiten bezeichneten gewisse Eliten ganz offen alle nicht zu ihrem Kreis gehörenden Menschen als „Tiere oder dummes Vieh“.

Heute beschaffen sich solche Eliten durch künstliche Intelligenz operierende Maschinen, die das profane Volk kontrollieren und überwachen sollen. In China rollen bereits Roboter durch Geschäftsräume und Straßen, die z.B. die Corona-Schutzmaßnahmen überwachen und von selbst eingreifen, wenn Menschen etwa den befohlenen Abstand nicht einhalten, keine Masken tragen, in zu großen Gruppen auftreten – und vielerlei mehr.

Bill und Melinda Gates propagieren indes zusammen mit ihrer WHO, dass es keine Normalität mehr geben werde, bis nicht die ganze Weltbevölkerung mit ihrem DNA-verändernden Impfstoff durchgeimpft sei. Was sagt uns das? Oder anders gefragt: Worauf könnte das hinauslaufen? Das bedeutet, dass demnächst ein Großteil der Menschheit auf noch weniger als 10 % verfügbare Intelligenz heruntergefahren werden könnte, um diese dann mittels künstlicher Intelligenz, d.h. Robotern zu hirten.

Solch ein Horrorszenario könnte zum größten Sklavenhandel aller Zeiten ausarten. Schon heute herrscht nachweislich ein größerer Sklavenhandel als zu jeder vorangegangenen Zeit der Geschichte. Nebst hunderten von Millionen 1-Dollar-Arbeitskräften, Frauenhandel, Sexsklaven und dergleichen denke man auch an die zahllosen Kinder der Dritten Welt, die tief unter der Erde in Erdlöchern nach Gold, Silber, Kobalt und dergleichen graben müssen.

Was wieder einmal wie Science-Fiction klingt, ist leider bittere Realität: Es will sich gerade eine neue Weltregierung mit ihrer neuen Welt-Ordnung durchsetzen – eine Weltregierung, die bereits ungeschminkt eine DNA-verändernde Zwangsimpfung angekündigt hat. Rette sich also, wer kann! Der einzige Weg, wie es allerdings noch zu einer Rettung kommen kann, ist der, dass Sie Sendungen wie diese weitflächig verbreiten und nicht aufhören, Ihre Mitmenschen darüber aufzuklären, was die neue Weltherrschaft der Big Pharma, sprich der Herrschsüchtigen der WHO, der Bill & Melinda Gates-Stiftung etc. erklärterweise gerade mit der gesamten Menschheit vorhaben. Verwenden Sie dazu sämtliches brauchbares Material aller freien, unabhängigen Aufklärer im Internet.

Quellen/Links:  (1) FOCUS Online: https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/tid-12850/inselbegabung-der-mega-savant-kim-peek-1951-bis-2009-salt-lake-city-usa_aid_355177.html
(2) Dokumentarfilm: „Expedition ins Gehirn“: 00:35 ff – 01:53 Orlando Serrell – 02:40 Kim Peek – 04:20 Stephen Wiltshire – 05:45 Matt Savage – 07:05 Alonso Clemons – 07:50 Christopher Taylor (3) Natasha Demkina – das Mädchen mit dem Röntgenblick, (Original: The Girl With X Ray Vision) https://youtu.be/PKo5xVpYJRQ
(4) Altes Testament: Buch Prediger 1,9 (5) „Coronavirus-Impfstoff: Milliardenschwerer Pharma-Profit trotz Gesundheitsrisiken?“ – Interview mit Del Bigtree, https://www.kla.tv/16174

Corona-Virus Pandemie. Prof. Sucharit Bhakdi: Alle Pläne zur Impfung müssen gestoppt werden.

.

Auszüge aus Studien zum Tragen von Masken

.

WAHRHEIT mit Robert F. Kennedy, Jr.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Quelle: https://childrenshealthdefense.org/

Lassen Sie sich nicht gegen COVID-19 impfen!

Damit sich möglichst viele wieder ohne den Panik-Druck informiert entscheiden können, soll erläutert werden, um was es bei den avisierten Massnahmen geht, wie sie wirken und welche Risiken sie bergen. Auch politische Empfehlungen sollen angesichts der Bedeutung dieses Themas für uns und kommende Generationen nicht ausgespart werden.

Lesen Sie hier weiter…

.

Neueste Daten aus den USA zeigen:

Wie tödlich ist COVID-19 wirklich? Die Daten deuten darauf hin, dass die Todesrate einer Pandemie „vergleichbar“ mit der saisonalen Grippe ist.

Wie in einer kürzlich veröffentlichten Veröffentlichung der gemeinnützigen Organisation Physicians for Informed Consent (PIC) erwähnt, werden die CFRs von COVID-19 in verschiedenen amerikanischen Städten wie folgt geschätzt:

  • Los Angeles: 0,12%
  • Santa Clara County (CA): 0,17%
  • Miami-Dade County (FL): 0,23%
  • Arizona: 0,24%
  • New York City: 0,52%

Zum Vergleich die Grippesterblichkeistrate:

  • Grippesaison 2017-2018: 0,14%
  • Grippesaison 2016-2017: 0,1%
  • Grippepandemie 1957-1960: 0,28%
  • Grippepandemie 1918-1920 (spanische Grippe): 2,25%

Mit zunehmender Nachfrage nach COVID-19-Impfstoffen warnen Ärzte vor Massenimpfungen und äußern Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Sicherheit.

Lassen Sie sich also nicht von Schurken, die heute überall lauern, in Panik versetzen. Eine Impfung kann tödlich enden oder im Rollstuhl! Covid-19 kann nur tödlich enden, wenn Sie bereits todkrank sind.

Todesfälle durch Impfungen werden verheimlicht. Todesfälle, die nichts mit Covid-19 (die Menschen sind bereits todkrank) zu tun haben, werden als Covid-19-Todesfall in der Statistik aufgeführt.

Impfungen als Wegbereiter der globalen digitalen Identifizierung

.

https://www.kla.tv/Coronavirus/16556

.

Mit zunehmender Dauer der Corona-Krise zeichnet sich ab, dass vonseiten der Politik weltweit Massenimpfungen forciert werden. ‘Pandemie und Maßnahmen enden erst, wenn ein Impfstoff zur Verfügung steht‘ ist der einhellige Tenor von Politikeraussagen und Vertretern des Robert-Koch-Instituts.

Darüber täuschen auch zeitweise Lockerungen der Maßnahmen nicht hinweg. Im Zusammenhang mit den Corona-Impfungen und dem vieldiskutierten Immunitätsnachweis ist eine lückenlose Erfassung, eine digitale Identifizierung der Bevölkerung vorgesehen. Bill Gates sagte hierzu am 18. März 2020:

„Irgendwann werden wir digitale Zertifikate haben, aus denen hervorgeht, wer sich (von der Corona-Infektion) erholt hat, wer kürzlich getestet wurde oder wann wer einen Impfstoff erhalten hat.“

Digitale Identitäten dienen dazu, Personen und Objekte zu registrieren und identifizieren. Häufig werden dazu Chipkarten und PINs oder biometrische Daten wie Fingerabdrücke oder die Augeniris verwendet. 2018 wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Vorteile der digitalen Erfassung angepriesen.

Im WHO-Bulletin „Impfprogramme und Benachrichtigungen über lebenswichtige Ereignisse“ heißt es: „ID4D und die ID2020-Allianz haben sich verpflichtet, Regierungen, Zivilgesellschaft, internationale Organisationen und den Privatsektor zusammenzubringen, um digitale Identitätstechnologien in großem Maßstab effizient zu implementieren.“

Doch welche Ziele und wessen Interessen verfolgen diese Organisationen? ID4D ist eine Initiative der Welt-Bank-Gruppe, die Länder unterstützt, Identifizierungssysteme umzusetzen, d.h. „bis 2030 die Geburtenregistrierung und legale Identität für alle zu schaffen“. Hauptpartner und Finanzier von ID4D ist die Bill & Melinda Gates Foundation. ID2020 ist ein Bündnis, das vorgeblich die Verbesserung der Lebensqualität durch digitale Identität erreichen möchte.

In einem 2018 veröffentlichtem Artikel beschreiben sie Impfstoffe als den perfekten Weg, um die digitale Identität in die Welt einzuführen. Auch die Gründer und Hauptpartner von ID2020 stehen alle in enger Verbindung mit Bill Gates und der Impfindustrie. Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat im Dezember 2019 die Ergebnisse ihrer von Bill Gates initiierten und der Bill & Melinda Gates Foundation finanzierten Forschung veröffentlicht. Gleichzeitig mit dem Impfstoff werden in einem für das bloße Auge unsichtbaren Farbstoffmuster codierte Daten unter die Haut gegeben, d.h. eine digitale ID implantiert.

Bill Gates sagte am Ostersonntag, dem 12. April 2020 im Interview in den Tagesthemen: „Wir werden den […] Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen.“ Das meint im Klartext, jeder Mensch soll eine digitale ID erhalten.

Was ist der „Pferdefuß“ bei der Digitalen Identität, die im Zusammenhang mit Impfungen verabreicht werden soll? Theoretisch war die Annahme einer Digitalen Identität bislang freiwillig, praktisch jedoch häufig ein unausweichlicher Zwang. In Indonesien z.B. erhalten nur diejenigen mit einer digitalen Identität subventioniertes Flüssiggas zum Kochen.

Das sind inzwischen 41 Millionen Indonesier. In Bangladesch stattet die Regierung gemeinsam mit ID2020 und der Impfstoff-Allianz GAVI Säuglinge und Kinder bei Geburtsregistrierung oder Impfung mit einer digitalen ID aus. In Nigeria wurden Drohnen einge-setzt, um festzustellen, wer keinen Polio-Impfstoff erhalten hat. Dies ist aufgrund der Digitalen ID jederzeit überprüfbar.

Diese Impfung in Kombination mit der Digitalen Identität öffnet also einer allumfassenden Kontrolle und Konditionierung Tür und Tor. Es liegt an jedem Einzelnen, jetzt ein Bewusstsein für die bevorstehenden Versklavungen zu schaffen und entsprechend Widerstand zu leisten.

Quellen/Links:  Aussagen von Politikern, RKI und Bill Gates: https://www.kla.tv/16407
https://www.welt.de/politik/deutschland/article207394539/RKI-zu-Corona-Ohne-Impfstoff-keine-Rueckkehr-zur-Normalitaet.html
https://vigilantcitizen.com/latestnews/bill-gates-calls-for-a-digital-certificate-to-identify-who-is-vaccinated/
https://www.tagesschau.de/ausland/gates-corona-101.html
(Min. 4:24 und 4:55) Digitale Identitäten & WHO https://www.security-insider.de/was-ist-eine-digitale-identitaet-a-604019/
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film
https://www.who.int/bulletin/volumes/97/4/18-210807/en/
https://www.who.int/bulletin/volumes/97/4/18-210807.pdf
ID4D, ID2020, GAVI & Dr. Seth Berkley https://id4d.worldbank.org/who-is-involved
https://id4d.worldbank.org/about-us
https://unstats.un.org/sdgs/metadata/?Text=&Goal=16&Target=16.9
https://medium.com/id2020/immunization-an-entry-point-for-digital-identity-ea37d9c3b77e
https://www.nature.com/articles/d41586-017-05923-8
https://id2020.org/alliance
https://www.gavi.org/our-alliance/operating-model/gavis-partnership-model
https://www.gavi.org/investing-gavi/funding/donor-profiles/bill-melinda-gates-foundation
https://www.gavi.org/investing-gavi/funding/overview-2000-2037
https://www.msf.org/gavi-money-welcome-could-it-be-more-wisely-spent
https://www.theguardian.com/global-development/2016/jan/15/bill-gates-rockefeller-influence-agenda-poor-nations-big-pharma-gm-hunger
https://www.accenture.com/de-de/services/microsoft-index
https://news.microsoft.com/2019/02/04/new-accenture-microsoft-business-group-will-empower-enterprises-to-thrive-in-the-era-of-digital-disruption/
https://www.ideo.org/tools
https://www.ideo.org/partners
Digitale ID Anwendungen & Entwicklungen https://www.globenewswire.com/news-release/2018/09/14/1571269/0/en/Everest-ID2020-and-the-Government-of-Indonesia-TNP2K-Secretariat-Announce-Innovative-Identity-and-Blockchain-Pilot-Solution-to-Enhance-the-National-LPG-Subsidy-Program.html
https://www.prnewswire.com/news-releases/id2020-alliance-launches-digital-id-program-with-government-of-bangladesh-and-gavi-announces-new-partners-at-annual-summit-300921926.html
https://www.gavi.org/news/media-room/prime-minister-bangladesh-receives-2019-vaccine-hero-award
http://news.mit.edu/2019/storing-vaccine-history-skin-1218
https://www.scientificamerican.com/article/invisible-ink-could-reveal-whether-kids-have-been-vaccinated/
https://news.bitcoin.com/400-kraken-survey-respondents-bitcoin-price-22k-2020/
https://bibeltext.com/l12/revelation/13.htm
https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606
https://www.kla.tv/16194
https://www.youtube.com/watch?v=SFDcwG8ENZA

kla.tv

Militanter Impfbefürworter stirbt nach Grippeimpfung

.

https://www.kla.tv/16550

.

New -York: Senator José R. Peralta war der erste Dominikaner, der in den Senat des Staates New York gewählt wurde. Er starb am 21. November 2018 viel zu früh, im Alter von nur 47 Jahren, in einem Krankenhaus von Queens.

Was war passiert?

Zwei Wochen zuvor ließ sich der engagierte Impffanatiker gegen Grippe impfen, wonach er eine schwere Grippe erlitt und bereits zwei Wochen später verstarb.

In einer Pressemitteilung erklärte seine Witwe, Zitat: “Der Arzt sagte, es sei selten, in seinem Alter, und es sei so schnell passiert … Er war ein gesunder Kerl.”

Zurzeit häufen sich die erschütternden Nachrichten im Bezug auf die Schädlichkeit von Impfungen, aber sie werden bewusst vertuscht. Ähnlich erging es der 34-jährigen Jennifer Whitney. Bei der jungen Mutter wurde nur wenige Wochen nach ihrer Grippeimpfung Multiple Sklerose diagnostiziert.

Zu den Symptomen gehörten Haarausfall, Erblindung, Blasen Gesicht und am ganzen Körper. Die Ärzte bestätigten, dass die Impfung ihr Immunsystem, ihr Gehirn und ihre Nerven angegriffen hatte. Auch bei ihr löste die Impfung eine Autoimmunerkrankung aus. Doch das traurigste an der ganzen Geschichte ist, dass sie von ihrem Arbeitgeber zum Impfen genötigt wurde und als sie dann nicht mehr auf Arbeit gehen konnte, wurde sie entlassen!

Quellen/Links: https://www.legitim.ch/post/2018/11/30/new-york-militanter-impfbef%C3%BCrworter-senator-jos%C3%A9-peralta-stirbt-an-grippeimpfung

klar.tv