Corona: Es gibt keine echten Wissenschaftler mehr, nur Akademiker, die „kuschen“

.

https://www.kla.tv/Coronavirus/16421

.

Aktuell werden im Namen der Coronakrise überall auf der Welt drastische Maßnahmen vollzogen, weshalb mit verheerenden finanziellen und wirtschaftlichen Folgen gerechnet werden muss. Dass dies langfristig mit einer massiven Verschlechterung unseres Lebensstandards und folglich auch einer Verminderung unserer Lebenserwartung einhergeht, ist zu befürchten.

Schweden und auch Weißrussland haben bewiesen, dass es auch ohne Shutdown funktioniert. Dennoch lassen sich die meisten Regierungen nicht dazu bewegen, wieder in die Normalität zurückzukehren. Welche Gründe könnte das haben? Der indisch-amerikanische Wissenschaftler und Politiker Shiva Ayyadurai, der vier Ingenieurabschlüsse des renommierten Massachusetts Institute of Technology innehat, und sich hauptsächlich auf die Systembiologie konzentriert, bezeichnet diese Krise als “the biggest fearmongering hoax ever”, zu deutsch: „der größte Angst einflößende Schwindel aller Zeiten”.

Diese Behauptung bestätigt er, indem er die Zahl der Covid-19-Todesfälle mit der Zahl der Todesfälle in den USA vergleicht, die auf Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere immunsuppressive Krankheiten zurückzuführen sind.

Herr Ayyadurai ist davon überzeugt, dass nur ein ganzheitlicher Ansatz und eine besondere Pflege des Immunsystems die Antwort auf diese und künftige Epidemien sein kann. Die Theorie, dass Bakterien oder Viren den Menschen töten können, sei schlichtweg falsch. Immer mehr Menschen würden gesund leben und verstehen, dass Medikamente giftig seien. Dies merke die Pharmaindustrie, da ihre Gewinne sinken.

Deshalb konzentriere sie sich nun unter anderem auf die Herstellung von Impfstoffen und eröffne mit der Coronaviruserkrankung ein neues Geschäftsfeld. Sein Fazit ist: Viele Ärzte und Wissenschaftler sagen in der Coronakrise aus Angst um ihren Beruf und die Versorgung ihrer Familie nicht mehr die Wahrheit, sondern kuschen. Sehen Sie nun das Interview vom Sender „Der Fehlende Part“, welches Jasmin Kosubek mit Shiva Ayyadurai geführt hat.

Teil 2

.

Könnte es sein, dass Bakterien und Viren den Menschen gar nicht töten können? Der indisch-amerikanische Wissenschaftler und Politiker Shiva Ayyadurai ist davon überzeugt und geht sogar noch weiter: Er bezeichnet die Coronakrise als den „größten Angst einflößenden Schwindel aller Zeiten“, der viele Ärzte und Wissenschaftler aus Angst um Beruf und Familie nicht mehr die Wahrheit sagen lässt. Machen Sie sich anhand des folgenden Interviews selbst ein Bild.

https://www.youtube.com/watch?v=w0DMuH44h1Y&feature=youtu.be

Shiva Ayyadurai ist ein indisch-amerikanischer Wissenschaftler und MIT-Absolvent. Er hat vier Ingenieursabschlüsse des renommierten Massachusetts Institute of Technology und konzentriert sich hauptsächlich auf die Systembiologie. Er kandidierte 2018 für den US-Senat und kandidiert 2020 erneut auf einer Plattform für “Wahrheit, Freiheit und Gesundheit”. Als Unterstützer des öffentlichen Gesundheitswesens kritisiert er die Vorschriften im Zusammenhang mit dem Coronavirus und bezeichnet die Krise als “the biggest fearmongering hoax ever”.

Er unterstützt diese Behauptung, indem er die Zahl der Covid-19-Todesfälle mit der Zahl der Todesfälle in den USA vergleicht, die auf Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere immunsuppressive Krankheiten zurückzuführen sind. Dr. Shiva, wie er sich selbst bezeichnet, ist davon überzeugt, dass nur ein ganzheitlicher Ansatz und eine besondere Pflege des Immunsystems die Antwort auf diese und künftige Epidemien sein kann.

Er macht Big Pharma und Big Agriculture sowie die Medien dafür verantwortlich, Informationen zu unterdrücken und die Menschen nicht darüber aufzuklären, was wirklich eine gesunde Lebensweise ausmacht. “Obligatorische Medizin” nennt Shiva den Big Pharma-Ansatz und erwartet, dass es bis September nächsten Jahres einen obligatorischen Impfstoff sowie andere regulatorische Maßnahmen geben wird. Anmerkung der Redaktion: Shiva Ayyadurai ist kein Arzt und hat keine medizinische Ausbildung. Er spricht als Systembiologe und Ingenieur. Im Interview spricht Ayyadurai außerdem von dem Coronavirus und der Interaktion mit dem menschlichen Immunsystem. Dieser Zusammenhang ist medizinisch noch nicht abschließend geklärt.

.

Wir stellen klar: Dieser Beitrag will weder das Coronavirus verharmlosen, noch dazu auffordern, sich nicht an die Weisung der Regierungen zu halten. Für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema sollen aber auch andere Fachstimmen zu Wort kommen.

.