Schlagwort: Corona-Pandemie

 

Corona-Untersuchungsausschuss: Kein Killer-Virus und gefährliche Folgen der Massnahmen

Der von Juristen gegründete Untersuchungsausschuss zur Corona-Krise und ihren Folgen hat seine Arbeit aufgenommen. Er will eine Bestandsaufnahme der Ursachen, Hintergründe und Folgen der Anti-Corona-Massnahmen vornehmen. In den ersten beiden Sitzungen ging es um grundlegende Fragen, die Vorgeschichte und die Situation im Pflegebereich.

Lesen Sie hier weiter…

Oder hier direkt zum Corona-Untersuchungsausschuss…

Danke Bild!

.

Wunder geschehen doch immer noch. Auch die Wirtschaft wird durch falsche Corona-Studien und -Zahlen massivst geschwächt. Die Pleitewelle hat bereits begonnen mit dem Autovermieter Hertz. 400’000 Fahrzeuge stehen still. Autobauer entlassen massenweise Mitarbeiter. Autozulieferer gehen in die Pleite.

70’000 Hotel- und Gastronomiebetriebe vor Insolvenz in Deutschland. Und so weiter… Es betrifft namhafte grössere Betriebe und natürlich viele kleine.

Die Idiotie geht aber weiter. So haben Sie bereits auf Ihrem Handy einen Spion automatisch eingerichtet bekommen. «Benachrichtigung zu möglichem Kontakt mit COVID-19-Infizierten». In Italien rekrutieren die Wahnsinnigen 60’000 Leute, die andere ausspionieren und Meldung machen, wenn jemand die Schutzmaske nicht trägt oder zu nahe kommt.

Das funktioniert auch sonst. Die Angsthasen, die Heuchler und Frömmler gehören dazu. Sie melden alles was sie sehen und ihnen nicht passt.

Der Mensch eben. Durch und durch. Seit er beim herunterfallen vom Baum den Kopf angeschlagen hat, tickt er so.

.

Diese Pfeifen…

.

Warum die Corona-Pandemie nicht endet?

Die Zahlenwerte, nach denen die Regierung über Öffnung oder Schließung des öffentlichen Lebens entscheidet, verlieren an Aussagekraft, je geringer die Anzahl der Infizierten ist. Auch ohne einen einzigen neuen Infizierten würden allein aufgrund der Fehlerquote des Tests tausende neue „Fälle“ gemeldet. Werden die derzeit verwendeten Kriterien nicht geändert, kann die Pandemie – scheinbar – endlos anhalten.

Lesen Sie hier weiter…

Corona: Es gibt keine echten Wissenschaftler mehr, nur Akademiker, die „kuschen“

.

https://www.kla.tv/Coronavirus/16421

.

Aktuell werden im Namen der Coronakrise überall auf der Welt drastische Maßnahmen vollzogen, weshalb mit verheerenden finanziellen und wirtschaftlichen Folgen gerechnet werden muss. Dass dies langfristig mit einer massiven Verschlechterung unseres Lebensstandards und folglich auch einer Verminderung unserer Lebenserwartung einhergeht, ist zu befürchten.

Schweden und auch Weißrussland haben bewiesen, dass es auch ohne Shutdown funktioniert. Dennoch lassen sich die meisten Regierungen nicht dazu bewegen, wieder in die Normalität zurückzukehren. Welche Gründe könnte das haben? Der indisch-amerikanische Wissenschaftler und Politiker Shiva Ayyadurai, der vier Ingenieurabschlüsse des renommierten Massachusetts Institute of Technology innehat, und sich hauptsächlich auf die Systembiologie konzentriert, bezeichnet diese Krise als “the biggest fearmongering hoax ever”, zu deutsch: „der größte Angst einflößende Schwindel aller Zeiten”.

Diese Behauptung bestätigt er, indem er die Zahl der Covid-19-Todesfälle mit der Zahl der Todesfälle in den USA vergleicht, die auf Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere immunsuppressive Krankheiten zurückzuführen sind.

Herr Ayyadurai ist davon überzeugt, dass nur ein ganzheitlicher Ansatz und eine besondere Pflege des Immunsystems die Antwort auf diese und künftige Epidemien sein kann. Die Theorie, dass Bakterien oder Viren den Menschen töten können, sei schlichtweg falsch. Immer mehr Menschen würden gesund leben und verstehen, dass Medikamente giftig seien. Dies merke die Pharmaindustrie, da ihre Gewinne sinken.

Deshalb konzentriere sie sich nun unter anderem auf die Herstellung von Impfstoffen und eröffne mit der Coronaviruserkrankung ein neues Geschäftsfeld. Sein Fazit ist: Viele Ärzte und Wissenschaftler sagen in der Coronakrise aus Angst um ihren Beruf und die Versorgung ihrer Familie nicht mehr die Wahrheit, sondern kuschen. Sehen Sie nun das Interview vom Sender „Der Fehlende Part“, welches Jasmin Kosubek mit Shiva Ayyadurai geführt hat.

Teil 2

.

Könnte es sein, dass Bakterien und Viren den Menschen gar nicht töten können? Der indisch-amerikanische Wissenschaftler und Politiker Shiva Ayyadurai ist davon überzeugt und geht sogar noch weiter: Er bezeichnet die Coronakrise als den „größten Angst einflößenden Schwindel aller Zeiten“, der viele Ärzte und Wissenschaftler aus Angst um Beruf und Familie nicht mehr die Wahrheit sagen lässt. Machen Sie sich anhand des folgenden Interviews selbst ein Bild.

https://www.youtube.com/watch?v=w0DMuH44h1Y&feature=youtu.be

Shiva Ayyadurai ist ein indisch-amerikanischer Wissenschaftler und MIT-Absolvent. Er hat vier Ingenieursabschlüsse des renommierten Massachusetts Institute of Technology und konzentriert sich hauptsächlich auf die Systembiologie. Er kandidierte 2018 für den US-Senat und kandidiert 2020 erneut auf einer Plattform für “Wahrheit, Freiheit und Gesundheit”. Als Unterstützer des öffentlichen Gesundheitswesens kritisiert er die Vorschriften im Zusammenhang mit dem Coronavirus und bezeichnet die Krise als “the biggest fearmongering hoax ever”.

Er unterstützt diese Behauptung, indem er die Zahl der Covid-19-Todesfälle mit der Zahl der Todesfälle in den USA vergleicht, die auf Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere immunsuppressive Krankheiten zurückzuführen sind. Dr. Shiva, wie er sich selbst bezeichnet, ist davon überzeugt, dass nur ein ganzheitlicher Ansatz und eine besondere Pflege des Immunsystems die Antwort auf diese und künftige Epidemien sein kann.

Er macht Big Pharma und Big Agriculture sowie die Medien dafür verantwortlich, Informationen zu unterdrücken und die Menschen nicht darüber aufzuklären, was wirklich eine gesunde Lebensweise ausmacht. “Obligatorische Medizin” nennt Shiva den Big Pharma-Ansatz und erwartet, dass es bis September nächsten Jahres einen obligatorischen Impfstoff sowie andere regulatorische Maßnahmen geben wird. Anmerkung der Redaktion: Shiva Ayyadurai ist kein Arzt und hat keine medizinische Ausbildung. Er spricht als Systembiologe und Ingenieur. Im Interview spricht Ayyadurai außerdem von dem Coronavirus und der Interaktion mit dem menschlichen Immunsystem. Dieser Zusammenhang ist medizinisch noch nicht abschließend geklärt.

.

Wir stellen klar: Dieser Beitrag will weder das Coronavirus verharmlosen, noch dazu auffordern, sich nicht an die Weisung der Regierungen zu halten. Für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema sollen aber auch andere Fachstimmen zu Wort kommen.

.

Coronapandemie: Regierungen und Justiz auf dünnem Eis

.

Bei einer erneuten Demonstration für unsere grundgesetzlich garantierten Freiheiten in Stuttgart habe ich versucht klarzumachen, dass Regierung und Justiz sich bei einer Rechtsgüterabwägung zwischen persönlichen Freiheiten und Gesundheitsschutz nicht auf eine ausserordentliche gesundheitliche Gefahr berufen können. Sehen Sie obiges Video mit meiner Stuttgarter Rede.

Alleinige Grundlage aller amtlichen und bisherigen Risikoabschätzungen sind positive PCR-Tests. Diese Tests werden in aller Welt in über 300 Variationen mit “Notfallzulassungen” ohne amtliche Validierungern für Milliarden $ oder € verkauft und verwendet. Sie sagen weder etwas aus über ein Erkrankungsrisiko noch über Ansteckungsgefahren. Sie sind auch positiv bei SARS-Viren, mit denen wir Menschen in aller Welt und auch viele Tiere schon über 15 Jahre vertraut sind und die auch bisher keine Gefahr begründet haben. Die Welt fällt auf einen Schwindel rein! Das ist peinlich.

Es wird aber kriminell und bekommt ein anderes Gewicht, wenn solche Testerei eingesetzt wird, um die von uns anvertraute Macht zu mißbrauchen und uns mit Immunitätsnachweisen zu sogenannten Impfungen zu zwingen, die in Wirklichkeit bisher verbotene Genmanipulationen sind.

Schon der Lockdown tötet inzwischen (s.u.), vernichtet längst Existenzen und beraubt uns unserer Grundrechte. Die Gerichte sind aufgerufen, sich nicht nur auf parteiliche Daten der Täter zu verlassen, sondern nach Wahrheit zu suchen, um unsere Grundrechte zu schützen.

Dr. Wolfgang Wodarg, 16.5.2020 | https://www.wodarg.com

.

Grossartiges Statement des Medizinprofessors Urs Scherrer: „Gott ist tot, es lebe die Gesundheit: Notizen eines alternden Mediziners und Bildungsbürgers zur Corona-Krise“

“Doch inzwischen frage ich mich, ob dieses Vertrauen berechtigt war. Da tritt ein neues Virus auf, mässig gefährlich, keine Pest. Experten malen den Teufel an die Wand, die ratlose Regierung verfällt in Panik und erklärt den Notstand. Das Volk kuscht, die Freiheit ist bloss noch eine Erinnerung, das Land steht still, das Volksvermögen wird hochwassernd die Aare hinuntergespült. Der Staat verfällt in einen inkohärenten Aktivismus.”

„Der Verlauf der Epidemie in unserem Land ist gutartig. Aber steht die durch die Notmassnahmen möglicherweise erreichte Verlangsamung der Ansteckungen nicht in groteskem Missverhältnis zu den induzierten Schäden medizinischer, sozialer und gesellschaftlicher Natur? Und, übelstes aller Übel, die Massnahmen verlängern die Dauer der Pandemie.“

„Eine Alternative: Schweizerinnen und Schweizer, werft eure Handys zu den Munitionskisten in die Seen, lebt, liebt, lächelt, lernt. Mir bleibt die Gnade der frühen Geburt.“

Anmerkung: Es lohnt sich wirklich den ganzen Artikel zu lesen!

https://www.nzz.ch/amp/feuilleton/coronavirus-gott-ist-tot-es-lebe-die-gesundheit-ld.1554210

.

Wir stellen klar: Dieser Beitrag will weder das Coronavirus verharmlosen, noch dazu auffordern, sich nicht an die Weisung der Regierungen zu halten. Für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema sollen aber auch andere Fachstimmen zu Wort kommen.

.

.

Corona-Pandemie: Unglaubliches Versagen von Politikern und deren beratenden Wissenschaftlern

Das „Thesenpapier 2.0 Die Pandemie durch SARS-2/Covid-19“ renommierter Wissenschaftler belegt das Versagen von Politik und Wissenschaft in Deutschland und der Schweiz nur allzu deutlich. Als Ziel bzw. Begründung des Lockdowns wurde von Politik und Wissenschaft die Senkung der Reproduktionszahl R auf 1 oder unter 1 angeben. Der R-Wert gibt die Anzahl der Infektionen an, die durch einen bereits Infizierten verursacht werden. Beachten Sie daher besonders Abb. 7 und 8 dieser Arbeit:

„Aus der Abbildung 7 ist ersichtlich, dass die Reproduktionszahl R bereits zwei Tage vor der Verkündung des Lockdowns durch die Bundesregierung unter 1,0 gefallen war (am 21.3.2020) und seitdem auf diesem Niveau geblieben ist. Aber erst am 17.4.2020 berichtete BM Spahn in einer Pressekonferenz mit Prof. Wieler vom RKI und dem Rubrum ‚der Ausbruch ist, Stand heute, wieder beherrschbar und beherrschbarer geworden‘, dass der „Ansteckungsfaktor“ jetzt bei 0,7 läge (FAZ vom 18.4.2020).“

„Vor allem: wie ist der offensichtliche Befund zu interpretieren, dass unter der verschärften Einschränkung der Berufsfreiheit und Freizügigkeit kein weiterer Abfall zu beobachten war. Die Beobachtung ist ja durchaus mit der Annahme vereinbar, dass von diesen Maßnahmen keine weitere Wirkung ausgegangen ist.“

„Ein analoger Zeitverlauf der Reproduktionszahl wird in einer schweizerischen Veröffentlichung berichtet. Bereits vor der Verkündung des Lockdowns am 13.3.2020 war in der Schweiz die Reproduktionszahl auf 1 gefallen und hält sich seitdem auf diesem Niveau.“ (Abb. 8)

Als Fazit zu Covid-19 ist im Thesenpapier zu lesen:

„…sie stellt keinen Anlass dafür dar, in quasi metaphysischer Überhöhung alle Regeln, alles Gemeinsame, alles Soziale in Frage zu stellen oder sogar außer Kraft zu setzen.“

Quelle:https://www.bmcev.de/wp-content/uploads/thesenpapier2_corona_200503_endfass.pdf

Wir stellen klar: Dieser Beitrag will weder das Coronavirus verharmlosen, noch dazu auffordern, sich nicht an die Weisung der Regierungen zu halten. Für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema sollen aber auch andere Fachstimmen zu Wort kommen.