Schlagwort: impfen

 

Ein DNA-Lockdown? Dann rette sich, wer kann!

.

Sollte der gerade erzwungene Lockdown unserer Weltwirtschaft erst Phase 1 eines durchdachten Weltherrschaftsplanes sein, dann muss in Phase 2 mit einem weltweiten DNA-Lockdown gerechnet werden.

Was allerdings unter einem DNA-Lockdown zu verstehen ist, erklärt dieser Beitrag. Es rette sich, wer kann! Jedermann weiß, dass wir Menschen nur noch etwa 10 % unserer Hirnleistung gebrauchen können.

Niemand aber weiß, was genau uns seit Jahrtausenden den Zugang zu den übrigen 90 % versperrt – und vor allem durch wen. Wie jedoch ein Leben mit voller Hirnleistung aussehen könnte, demonstrieren Überbleibsel in sogenannten inselbegabten Menschen, sprich Savants:

Kim Peek hat 12.000 Bücher nur ein Mal durchgelesen – und kann sie nun alle auswendig. (1) Ein anderer Savant kann locker bis auf die 35. Stelle hinter dem Komma im Kopf rechnen. Stephen Wiltshire kann Rom detailgetreu aus dem Kopf nachzeichnen, nachdem man ihn nur 45 Minuten mit einem Flugzeug Rom überfliegen ließ. Orlando Serrell und andere behalten ganze Kalender mit Tagesdetails über Jahrzehnte auswendig im Kopf, können ganze Telefonbücher auswendig lernen oder wie Christopher Taylor mit Leichtigkeit 20 Sprachen sprechen – oder sogar die Sprache der Tiere verstehen.

(2) Sogar Menschen mit Röntgenblick sind hier unten unterwegs.

(3) Und die große Frage verbleibt: Wer zum Teufel blockiert all diese mächtigen Fähigkeiten in uns?

Wo sind unsere 90 % Hirnleistung hingekommen? Schon vor 3.000 Jahren lüftete einer der weisesten Eingeweihten aller Zeiten ein prinzipielles Geheimnis, das uns weiterhelfen könnte. Er sprach: „Das, was gewesen, ist das, was wieder sein wird; und das, was geschehen ist, ist das, was wieder geschehen wird. Und es erhebt sich gar nichts Neues unter der Sonne.“

(4) Wenden wir doch dieses Prinzip jetzt gleich einmal an: Wir erkennen, dass an uns hochbegabten Menschen irgendwann durch irgendwen ein sehr erniedrigender Eingriff stattgefunden hat. Da allsämtliche Fähigkeiten mit einer intakten DNA zusammenhängen, muss davon ausgegangen werden, dass irgendwann ein uns heute verborgener Eingriff in unsere DNA stattgefunden haben muss.

Jüngste archäologische Funde beweisen, dass es schon vor Jahrtausenden hochentwickelte Kulturen wie etwa die Ägypter gab, die unserem heutigen technischen Stand weit überlegen waren. Wir könnten noch heute nicht annähernd solche Kunstwerke wie die Pyramiden errichten – wer etwas anderes behauptet, vertuscht. Das Warum und Wozu lassen wir hier einmal weg. Wir stellen stattdessen die ableitende Frage zum voran enthüllten Prinzip „Was sein wird, war“: Zeichnet sich irgendwo aufs Neue eine Art DNA-Tragödie ab? Ist irgendetwas in Sicht, was sich an der menschlichen DNA vergreifen will, sie beeinflussen oder verändern will?

Und die unmissverständliche Antwort lautet: Ja! Bill Gates und die WHO propagieren gerade ihre neuste Impf-Entwicklung: Ihre neuen Impfstoffe sollen direkt in unsere DNA eingreifen.

(5) [www.kla.tv/16174] Und dieses vage und wegen geforderter Eile völlig ungeprüfte Experiment wird der ganzen Welt zugemutet. Ein direkter Eingriff in die DNA sämtlicher Menschen – und zwar durch eine Pflichtimpfung – muss aber dringend verboten werden!!

Ob diese Zwangsverordnung überdies zu einem DNA-Lockdown in uns allen führt, wissen nur Gott und der Teufel. Eines ist sicher: „Das, was gewesen, ist das, was wieder sein wird …!“ Das würde bedeuten, dass die Menschheit schon einmal hoch entwickelt war und auf genau solch einem Weg ihre Höchstbegabung verloren hat: Dann hätte ein aufgezwungener Eingriff in ihre DNA zum Intelligenz- oder Fähigkeitsverlust der großen Masse um etwa 90 % geführt. Wer könnte an solch einer Reduktion unserer geradezu göttlichen Begabung Interesse haben? Auch hier gilt das Prinzip „Was sein wird, das war schon einmal da“. Es lässt sich leicht aus der Geschichte erkennen, dass schon immer herrschende Eliten Interesse an möglichst vielen billigen Sklaven hatten.

Diese sollten nicht allzu intelligent sein, dass sie ihr Schicksal nicht selber in die Hand nehmen können. Aber auch nicht gerade zu dumm, dass sie sich doch selber versorgen und anpassen können. Zu allen Zeiten bezeichneten gewisse Eliten ganz offen alle nicht zu ihrem Kreis gehörenden Menschen als „Tiere oder dummes Vieh“.

Heute beschaffen sich solche Eliten durch künstliche Intelligenz operierende Maschinen, die das profane Volk kontrollieren und überwachen sollen. In China rollen bereits Roboter durch Geschäftsräume und Straßen, die z.B. die Corona-Schutzmaßnahmen überwachen und von selbst eingreifen, wenn Menschen etwa den befohlenen Abstand nicht einhalten, keine Masken tragen, in zu großen Gruppen auftreten – und vielerlei mehr.

Bill und Melinda Gates propagieren indes zusammen mit ihrer WHO, dass es keine Normalität mehr geben werde, bis nicht die ganze Weltbevölkerung mit ihrem DNA-verändernden Impfstoff durchgeimpft sei. Was sagt uns das? Oder anders gefragt: Worauf könnte das hinauslaufen? Das bedeutet, dass demnächst ein Großteil der Menschheit auf noch weniger als 10 % verfügbare Intelligenz heruntergefahren werden könnte, um diese dann mittels künstlicher Intelligenz, d.h. Robotern zu hirten.

Solch ein Horrorszenario könnte zum größten Sklavenhandel aller Zeiten ausarten. Schon heute herrscht nachweislich ein größerer Sklavenhandel als zu jeder vorangegangenen Zeit der Geschichte. Nebst hunderten von Millionen 1-Dollar-Arbeitskräften, Frauenhandel, Sexsklaven und dergleichen denke man auch an die zahllosen Kinder der Dritten Welt, die tief unter der Erde in Erdlöchern nach Gold, Silber, Kobalt und dergleichen graben müssen.

Was wieder einmal wie Science-Fiction klingt, ist leider bittere Realität: Es will sich gerade eine neue Weltregierung mit ihrer neuen Welt-Ordnung durchsetzen – eine Weltregierung, die bereits ungeschminkt eine DNA-verändernde Zwangsimpfung angekündigt hat. Rette sich also, wer kann! Der einzige Weg, wie es allerdings noch zu einer Rettung kommen kann, ist der, dass Sie Sendungen wie diese weitflächig verbreiten und nicht aufhören, Ihre Mitmenschen darüber aufzuklären, was die neue Weltherrschaft der Big Pharma, sprich der Herrschsüchtigen der WHO, der Bill & Melinda Gates-Stiftung etc. erklärterweise gerade mit der gesamten Menschheit vorhaben. Verwenden Sie dazu sämtliches brauchbares Material aller freien, unabhängigen Aufklärer im Internet.

Quellen/Links:  (1) FOCUS Online: https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/tid-12850/inselbegabung-der-mega-savant-kim-peek-1951-bis-2009-salt-lake-city-usa_aid_355177.html
(2) Dokumentarfilm: „Expedition ins Gehirn“: 00:35 ff – 01:53 Orlando Serrell – 02:40 Kim Peek – 04:20 Stephen Wiltshire – 05:45 Matt Savage – 07:05 Alonso Clemons – 07:50 Christopher Taylor (3) Natasha Demkina – das Mädchen mit dem Röntgenblick, (Original: The Girl With X Ray Vision) https://youtu.be/PKo5xVpYJRQ
(4) Altes Testament: Buch Prediger 1,9 (5) „Coronavirus-Impfstoff: Milliardenschwerer Pharma-Profit trotz Gesundheitsrisiken?“ – Interview mit Del Bigtree, https://www.kla.tv/16174

Corona-Virus Pandemie. Prof. Sucharit Bhakdi: Alle Pläne zur Impfung müssen gestoppt werden.

.

Auszüge aus Studien zum Tragen von Masken

.

WAHRHEIT mit Robert F. Kennedy, Jr.

.

.

.

.

.

.

Quelle: https://childrenshealthdefense.org/

Lassen Sie sich nicht gegen COVID-19 impfen!

Damit sich möglichst viele wieder ohne den Panik-Druck informiert entscheiden können, soll erläutert werden, um was es bei den avisierten Massnahmen geht, wie sie wirken und welche Risiken sie bergen. Auch politische Empfehlungen sollen angesichts der Bedeutung dieses Themas für uns und kommende Generationen nicht ausgespart werden.

Lesen Sie hier weiter…

.

Neueste Daten aus den USA zeigen:

Wie tödlich ist COVID-19 wirklich? Die Daten deuten darauf hin, dass die Todesrate einer Pandemie „vergleichbar“ mit der saisonalen Grippe ist.

Wie in einer kürzlich veröffentlichten Veröffentlichung der gemeinnützigen Organisation Physicians for Informed Consent (PIC) erwähnt, werden die CFRs von COVID-19 in verschiedenen amerikanischen Städten wie folgt geschätzt:

  • Los Angeles: 0,12%
  • Santa Clara County (CA): 0,17%
  • Miami-Dade County (FL): 0,23%
  • Arizona: 0,24%
  • New York City: 0,52%

Zum Vergleich die Grippesterblichkeistrate:

  • Grippesaison 2017-2018: 0,14%
  • Grippesaison 2016-2017: 0,1%
  • Grippepandemie 1957-1960: 0,28%
  • Grippepandemie 1918-1920 (spanische Grippe): 2,25%

Mit zunehmender Nachfrage nach COVID-19-Impfstoffen warnen Ärzte vor Massenimpfungen und äußern Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Sicherheit.

Lassen Sie sich also nicht von Schurken, die heute überall lauern, in Panik versetzen. Eine Impfung kann tödlich enden oder im Rollstuhl! Covid-19 kann nur tödlich enden, wenn Sie bereits todkrank sind.

Todesfälle durch Impfungen werden verheimlicht. Todesfälle, die nichts mit Covid-19 (die Menschen sind bereits todkrank) zu tun haben, werden als Covid-19-Todesfall in der Statistik aufgeführt.

Impfungen als Wegbereiter der globalen digitalen Identifizierung

.

https://www.kla.tv/Coronavirus/16556

.

Mit zunehmender Dauer der Corona-Krise zeichnet sich ab, dass vonseiten der Politik weltweit Massenimpfungen forciert werden. ‘Pandemie und Maßnahmen enden erst, wenn ein Impfstoff zur Verfügung steht‘ ist der einhellige Tenor von Politikeraussagen und Vertretern des Robert-Koch-Instituts.

Darüber täuschen auch zeitweise Lockerungen der Maßnahmen nicht hinweg. Im Zusammenhang mit den Corona-Impfungen und dem vieldiskutierten Immunitätsnachweis ist eine lückenlose Erfassung, eine digitale Identifizierung der Bevölkerung vorgesehen. Bill Gates sagte hierzu am 18. März 2020:

„Irgendwann werden wir digitale Zertifikate haben, aus denen hervorgeht, wer sich (von der Corona-Infektion) erholt hat, wer kürzlich getestet wurde oder wann wer einen Impfstoff erhalten hat.“

Digitale Identitäten dienen dazu, Personen und Objekte zu registrieren und identifizieren. Häufig werden dazu Chipkarten und PINs oder biometrische Daten wie Fingerabdrücke oder die Augeniris verwendet. 2018 wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Vorteile der digitalen Erfassung angepriesen.

Im WHO-Bulletin „Impfprogramme und Benachrichtigungen über lebenswichtige Ereignisse“ heißt es: „ID4D und die ID2020-Allianz haben sich verpflichtet, Regierungen, Zivilgesellschaft, internationale Organisationen und den Privatsektor zusammenzubringen, um digitale Identitätstechnologien in großem Maßstab effizient zu implementieren.“

Doch welche Ziele und wessen Interessen verfolgen diese Organisationen? ID4D ist eine Initiative der Welt-Bank-Gruppe, die Länder unterstützt, Identifizierungssysteme umzusetzen, d.h. „bis 2030 die Geburtenregistrierung und legale Identität für alle zu schaffen“. Hauptpartner und Finanzier von ID4D ist die Bill & Melinda Gates Foundation. ID2020 ist ein Bündnis, das vorgeblich die Verbesserung der Lebensqualität durch digitale Identität erreichen möchte.

In einem 2018 veröffentlichtem Artikel beschreiben sie Impfstoffe als den perfekten Weg, um die digitale Identität in die Welt einzuführen. Auch die Gründer und Hauptpartner von ID2020 stehen alle in enger Verbindung mit Bill Gates und der Impfindustrie. Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat im Dezember 2019 die Ergebnisse ihrer von Bill Gates initiierten und der Bill & Melinda Gates Foundation finanzierten Forschung veröffentlicht. Gleichzeitig mit dem Impfstoff werden in einem für das bloße Auge unsichtbaren Farbstoffmuster codierte Daten unter die Haut gegeben, d.h. eine digitale ID implantiert.

Bill Gates sagte am Ostersonntag, dem 12. April 2020 im Interview in den Tagesthemen: „Wir werden den […] Impfstoff letztendlich 7 Milliarden Menschen verabreichen.“ Das meint im Klartext, jeder Mensch soll eine digitale ID erhalten.

Was ist der „Pferdefuß“ bei der Digitalen Identität, die im Zusammenhang mit Impfungen verabreicht werden soll? Theoretisch war die Annahme einer Digitalen Identität bislang freiwillig, praktisch jedoch häufig ein unausweichlicher Zwang. In Indonesien z.B. erhalten nur diejenigen mit einer digitalen Identität subventioniertes Flüssiggas zum Kochen.

Das sind inzwischen 41 Millionen Indonesier. In Bangladesch stattet die Regierung gemeinsam mit ID2020 und der Impfstoff-Allianz GAVI Säuglinge und Kinder bei Geburtsregistrierung oder Impfung mit einer digitalen ID aus. In Nigeria wurden Drohnen einge-setzt, um festzustellen, wer keinen Polio-Impfstoff erhalten hat. Dies ist aufgrund der Digitalen ID jederzeit überprüfbar.

Diese Impfung in Kombination mit der Digitalen Identität öffnet also einer allumfassenden Kontrolle und Konditionierung Tür und Tor. Es liegt an jedem Einzelnen, jetzt ein Bewusstsein für die bevorstehenden Versklavungen zu schaffen und entsprechend Widerstand zu leisten.

Quellen/Links:  Aussagen von Politikern, RKI und Bill Gates: https://www.kla.tv/16407
https://www.welt.de/politik/deutschland/article207394539/RKI-zu-Corona-Ohne-Impfstoff-keine-Rueckkehr-zur-Normalitaet.html
https://vigilantcitizen.com/latestnews/bill-gates-calls-for-a-digital-certificate-to-identify-who-is-vaccinated/
https://www.tagesschau.de/ausland/gates-corona-101.html
(Min. 4:24 und 4:55) Digitale Identitäten & WHO https://www.security-insider.de/was-ist-eine-digitale-identitaet-a-604019/
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film
https://www.who.int/bulletin/volumes/97/4/18-210807/en/
https://www.who.int/bulletin/volumes/97/4/18-210807.pdf
ID4D, ID2020, GAVI & Dr. Seth Berkley https://id4d.worldbank.org/who-is-involved
https://id4d.worldbank.org/about-us
https://unstats.un.org/sdgs/metadata/?Text=&Goal=16&Target=16.9
https://medium.com/id2020/immunization-an-entry-point-for-digital-identity-ea37d9c3b77e
https://www.nature.com/articles/d41586-017-05923-8
https://id2020.org/alliance
https://www.gavi.org/our-alliance/operating-model/gavis-partnership-model
https://www.gavi.org/investing-gavi/funding/donor-profiles/bill-melinda-gates-foundation
https://www.gavi.org/investing-gavi/funding/overview-2000-2037
https://www.msf.org/gavi-money-welcome-could-it-be-more-wisely-spent
https://www.theguardian.com/global-development/2016/jan/15/bill-gates-rockefeller-influence-agenda-poor-nations-big-pharma-gm-hunger
https://www.accenture.com/de-de/services/microsoft-index
https://news.microsoft.com/2019/02/04/new-accenture-microsoft-business-group-will-empower-enterprises-to-thrive-in-the-era-of-digital-disruption/
https://www.ideo.org/tools
https://www.ideo.org/partners
Digitale ID Anwendungen & Entwicklungen https://www.globenewswire.com/news-release/2018/09/14/1571269/0/en/Everest-ID2020-and-the-Government-of-Indonesia-TNP2K-Secretariat-Announce-Innovative-Identity-and-Blockchain-Pilot-Solution-to-Enhance-the-National-LPG-Subsidy-Program.html
https://www.prnewswire.com/news-releases/id2020-alliance-launches-digital-id-program-with-government-of-bangladesh-and-gavi-announces-new-partners-at-annual-summit-300921926.html
https://www.gavi.org/news/media-room/prime-minister-bangladesh-receives-2019-vaccine-hero-award
http://news.mit.edu/2019/storing-vaccine-history-skin-1218
https://www.scientificamerican.com/article/invisible-ink-could-reveal-whether-kids-have-been-vaccinated/
https://news.bitcoin.com/400-kraken-survey-respondents-bitcoin-price-22k-2020/
https://bibeltext.com/l12/revelation/13.htm
https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606
https://www.kla.tv/16194
https://www.youtube.com/watch?v=SFDcwG8ENZA

kla.tv

Militanter Impfbefürworter stirbt nach Grippeimpfung

.

https://www.kla.tv/16550

.

New -York: Senator José R. Peralta war der erste Dominikaner, der in den Senat des Staates New York gewählt wurde. Er starb am 21. November 2018 viel zu früh, im Alter von nur 47 Jahren, in einem Krankenhaus von Queens.

Was war passiert?

Zwei Wochen zuvor ließ sich der engagierte Impffanatiker gegen Grippe impfen, wonach er eine schwere Grippe erlitt und bereits zwei Wochen später verstarb.

In einer Pressemitteilung erklärte seine Witwe, Zitat: “Der Arzt sagte, es sei selten, in seinem Alter, und es sei so schnell passiert … Er war ein gesunder Kerl.”

Zurzeit häufen sich die erschütternden Nachrichten im Bezug auf die Schädlichkeit von Impfungen, aber sie werden bewusst vertuscht. Ähnlich erging es der 34-jährigen Jennifer Whitney. Bei der jungen Mutter wurde nur wenige Wochen nach ihrer Grippeimpfung Multiple Sklerose diagnostiziert.

Zu den Symptomen gehörten Haarausfall, Erblindung, Blasen Gesicht und am ganzen Körper. Die Ärzte bestätigten, dass die Impfung ihr Immunsystem, ihr Gehirn und ihre Nerven angegriffen hatte. Auch bei ihr löste die Impfung eine Autoimmunerkrankung aus. Doch das traurigste an der ganzen Geschichte ist, dass sie von ihrem Arbeitgeber zum Impfen genötigt wurde und als sie dann nicht mehr auf Arbeit gehen konnte, wurde sie entlassen!

Quellen/Links: https://www.legitim.ch/post/2018/11/30/new-york-militanter-impfbef%C3%BCrworter-senator-jos%C3%A9-peralta-stirbt-an-grippeimpfung

klar.tv

Pharma haftet nicht für Schäden durch Coronavirus Impfstoff!

.

Weltweit forschen verschiedene Wissenschaftler eiligst an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus. Das Pharmaunternehmen, das es schafft, als Erstes einen Impfstoff auf den Markt zu bringen, hat hohe Aussichten auf einen riesigen finanziellen Profit.

Es gibt jedoch in den USA führende Impfbefürworter wie Paul Offit (Impfstoffhersteller und Mediziner) sowie Peter Jay Hotez (Kinderarzt, Wissenschaftler und Impfforscher), die eindringlich vor den außerordentlich beängstigenden Gefahren warnen, die mit der Entwicklung bzw. Herstellung eines Coronavirus-Impfstoffes verbunden sind.

Warum ist dies so? Mitarbeiter des Children´s Health Defense, einer Organisation in den USA, die sich weltweit der Gesundheit der Menschen widmet, haben sich mit dieser Frage auseinandergesetzt und nahmen am 11.4.2020 dazu öffentlich wie folgt Stellung: „Nach dem SARS-CoV-Ausbruch im Jahr 2002 in China versuchten Wissenschaftler erstmals Coronavirus-Impfstoffe zu entwickeln.

Teams, bestehend aus US-amerikanischen und ausländischen Wissenschaftlern, impften Tiere mit den vier vielversprechendsten Impfstoffen. Zuerst schien das Experiment erfolgreich zu sein, da alle Tiere eine robuste Antikörperreaktion auf das Coronavirus entwickelten. Als die Wissenschaftler die geimpften Tiere jedoch dem Wildvirus, d.h. dem wilden, natürlich vorkommenden Virus, aussetzten, waren die Ergebnisse erschreckend.

Die geimpften Tiere litten an einer Hyperimmunreaktion, das meint eine überschießende Reaktion des Immunsystems, die mit Entzündungen im gesamten Körper einhergeht, insbesondere in der Lunge.

Forscher hatten dieselbe „verstärkte Immunreaktion“ schon bei der Erprobung der fehlgeschlagenen RSV-Impfstofftests am Menschen in den 1960er Jahren beobachtet. Zwei Kinder starben dabei. Es handelt sich hierbei um einen Impfstofftest gegen das sog. Respiratorische Syncytial-Virus, das schwere Atemwegserkrankungen durch ein Gasaustauschproblem in der Lunge hervorruft.

Eine Impfung gegen RSV zu entwickeln blieb erfolglos. Offit und Hotez, die beide mit den Auswirkungen verstärkter Immunreaktionen durch Impfung zu tun hatten, warnen deshalb davor. Sogar Anthony Fauci, Direktor des US-amerikanischen Forschungszentrums NIAID (Nationales Institut für Allergien und Infektionskrankheiten), Trump-Berater, Wissenschaftler und Immunologe, warnt- wohl in einem Moment der Unachtsamkeit – dass jeder neue Coronavirus-Impfstoff tödliche Immunreaktionen „vaccine enhancement“, also eine Verstärkung der Immunreaktion durch Impfung, auslösen könnte.

Dieselbe Gefahr wie bei den Tieren besteht, wenn geimpfte Menschen ebenfalls mit dem Wildvirus in Kontakt kommen. Nun hat Fauci, anstatt mit Vorsicht vorzugehen, die leichtsinnige Entscheidung getroffen, die teilweise von dem größten Impfstoff-Sponsor Bill Gates finanzierten Impfstoffe im Schnellverfahren zu testen. Also ohne die Tierversuche durchzuführen, die eine Frühwarnung vor einer ausufernden Immunreaktion geben könnten und bevor klinische Studien mit Menschen durchgeführt wurden.

Doch selbst Bill Gates scheint „besorgt“ zu sein über unerwünschte Nebenwirkungen, sodass er sagte, es sollte erst geimpft werden, wenn die Regierungen eine Haftungsfreistellung bei Zivilklagen zugesichert hätten. Am 4. Februar 2020 gab es laut der Website des Centers for Disease Control (CDC: Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention) nur elf aktive Fälle von Coronavirus-Erkrankten in den USA. Dennoch haben die USA schon am 4. Februar 2020 stillschweigend Bundesvorschriften durchgesetzt, die den Herstellern von Coronavirus-Impfstoffen volle Immunität vor Haftungsansprüchen gewähren.“ Soweit die Stellungnahme von Children´s Health Defense, die aufhorchen lässt!

Noch bevor der Impfstoff gegen das Coronavirus auf den Markt kommt, ist klar, dass die Impfstoffhersteller in den USA – nicht für mögliche Schäden durch die Impfung haften müssen! Wer hat überhaupt die Macht, Bundesvorschriften in den USA im Eilverfahren und dazu noch stillschweigend durchzusetzen? Eines steht jedenfalls fest: Gewinner ist einmal mehr die Pharmaindustrie, die den Profit vor den Gesundheitsschutz der Bevölkerung stellt. Verbreiten Sie diese Sendung und helfen Sie mit, die Menschen über die möglichen Nebenwirkungen eines Coronavirus-Impfstoffes zu informieren.

Quellen/Links: https://childrenshealthdefense.org/news/heres-why-bill-gates-wants-indemnity-are-you-willing-to-take-the-risk/
„© [ … 11.04.2020] Children’s Health Defense, Inc. This work is reproduced and distributed with the permission of Children’s Health Defense, Inc. Want to learn more from Children’s Health Defense? Sign up for free news and updates from Robert F. Kennedy, Jr. and the Children’s Health Defense. Your donation will help to support us in our efforts.” https://www.srf.ch/news/schweiz/forschung-auf-hochtouren-kommt-die-erste-corona-impfung-noch-dieses-jahr
https://www.law.cornell.edu/uscode/text/42/300aa-22
https://www.metropolnews.info/mp457208/gefaehrlicher-angriff-auf-die-menschheit-der-millardaer-die-impfindustrie-die-politik-und-die-who
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22536382
https://cvi.asm.org/content/23/3/189
https://www.businesswire.com/news/home/20200316005666/en/Moderna-Announces-Participant-Dosed-NIH-led-Phase-1
https://www.kiro7.com/news/local/bill-gates-says-foundation-will-invest-billions-fight-stop-covid-19/MMAFTSVGKZHPTEGYKEQKMRWTWU/
https://www.statnews.com/2020/03/11/researchers-rush-to-start-moderna-coronavirus-vaccine-trial-without-usual-animal-testing/
https://www.cnbc.com/video/2020/04/09/watch-cnbcs-full-interview-with-microsoft-co-founder-bill-gates-on-past-pandemic-warnings.html?__source=iosappshare%7Ccom.apple.UIKit.activity.Mail
https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/cases-updates/previouscases.html
https://www.phe.gov/Preparedness/legal/prepact/Pages/COVID19.aspx

.

Wir stellen klar: Dieser Beitrag will weder das Coronavirus verharmlosen, noch dazu auffordern, sich nicht an die Weisung der Regierungen zu halten. Für eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema sollen aber auch andere Fachstimmen zu Wort kommen.

Der Bill Gates-Effekt: Der DTP-Impfstoff der WHO tötete mehr Kinder in Afrika als die Krankheiten, auf die er abzielte

© [23. April 2020] – The Bill Gates Effect: WHO’s DTP Vaccine Killed More Children in Africa Than the Diseases it Targeted – Children’s Health Defense, Inc. Diese Arbeit wurde mit Genehmigung von Children’s Health Defense, Inc. reproduziert und verbreitet. Möchten Sie mehr über Children’s Health Defense erfahren? Melden Sie sich für kostenlose Nachrichten und Updates von Robert F. Kennedy Jr. und der Children’s Health Defense an. Ihre Spende wird uns bei unseren Bemühungen unterstützen.

Robert F. Kennedy Jr., Vorsitzender der Kindergesundheitsverteidigung

Jeder, der das globale Impfprogramm von Bill Gates / WHO verteidigt, muss diese Studie lesen: Mogensen et al. 2017. Vor 2017 haben weder HHS noch die WHO jemals die Art von geimpfter / nicht geimpfter (oder Placebo-) Studie durchgeführt, die erforderlich ist, um festzustellen, ob der DTP-Impfstoff tatsächlich positive gesundheitliche Ergebnisse liefert. Der DTP-Impfstoff wurde in den 1990er Jahren in den USA und in westlichen Ländern nach Tausenden von Berichten über Todesfälle und Hirnschäden abgesetzt.

… Mädchen, die mit dem DTP-Impfstoff geimpft wurden – dem Flaggschiff des afrikanischen Impfprogramms GAVI / WHO von Bill Gates – starben zehnmal so häufig wie nicht geimpfte Kinder.

Aber Bill Gates und seine Stellvertreter, GAVI und WHO, machten DTP zu einer Priorität für afrikanische Babys. Die dänische Regierung und die Novo Nordisk Foundation haben diese Studie von einem Team der weltweit führenden Experten für afrikanische Impfungen in Auftrag gegeben. Die beiden bekanntesten Namen, Dr. Soren Mogensen und Peter Aaby sind beide Unterstützer von Stimmimpfstoffen. Sie waren schockiert, als sie jahrelange Daten aus einem sogenannten „natürlichen Experiment“ in Guinea-Bissau untersuchten, bei dem 50% der Kinder vor dem fünften Lebensjahr sterben. In dieser westafrikanischen Nation wurde die Hälfte der Kinder nach drei Monaten mit dem DTP-Impfstoff und die andere Hälfte nach sechs Monaten geimpft. Dr. Mogenson und sein Team stellten fest, dass mit dem DTP-Impfstoff geimpfte Mädchen zehnmal so häufig starben wie nicht geimpfte Kinder. Während die geimpften Kinder vor Diphtherie, Tetanus und Pertussis geschützt waren, waren sie weitaus anfälliger für andere tödliche Krankheiten als nicht geimpfte Gleichaltrige. Der Impfstoff hat offenbar das Immunsystem geschwächt. Dank Gates ist DTP der weltweit beliebteste Impfstoff.

Die Forscher schlugen vor, dass der DTP-Impfstoff mehr Kinder tötet als die Krankheiten, auf die er abzielt.

Für afrikanische Nationen verwenden GAVI und WHO die Aufnahme von DTP-Impfstoffen, um die nationale Einhaltung der Impfstoffempfehlungen zu messen. GAVI kann Nationen, die sich nicht vollständig daran halten, finanziell bestrafen. Die Forscher schlugen vor, dass der DTP-Impfstoff mehr Kinder tötet als die Krankheiten, auf die er abzielt. Es ist möglich, dass Millionen von Kindern betroffen sind. Obwohl die New York Times und andere Gates-Booster mich beschuldigen werden, „Impfstoff-Fehlinformationen“ zu fördern, handelt es sich um eine von Experten begutachtete Veröffentlichung in einer angesehenen Zeitschrift der weltweit maßgeblichsten Impfstoffwissenschaftler, die katastrophale Folgen beschreibt.

Sollten wir nicht Bill Gates ‘Aufzeichnungen in Afrika überprüfen, bevor wir ihn bestimmen lassen, welche Medikamente wir einnehmen müssen? Indem die Medien legitime Kritik als „Anti-Vax“ mundtot machen, vermeiden sie eine ehrliche Debatte über viele verdammte Studien wie Mogensen.

Originalseite: https://childrenshealthdefense.org/news/the-bill-gates-effect-whos-dtp-vaccine-kills-more-children-in-africa-than-the-diseases-it-targets/

.

Alles zum Thema Impfungen

Mit Ängsten und Unwissen der Menschen lässt sich auch mit Impfungen gutes Geld verdienen. Vor allem, wenn Betroffene durch Impfschäden krank werden. Doch Geimpfte können nicht nur krank werden sondern sterben. Meistens am Tag der Impfung oder am nächsten Tag. Zum Beispiel an komplettem Organversagen.

.

.

.

Hier können Sie sich bestens informieren.
Gute Internetseiten über Impfungen:

https://www.kla.tv/index.php?a=showsearch&search=Impfungen

https://www.impfkritik.de

https://www.impfschaden.info

https://impfen-neindanke.de

https://www.greenmedinfo.com/search/google-cse#gsc.q=vaccinations

https://www.aegis.at

.

Die WHO (die Pharmalobby Nr. 1, nennt sich Weltgesundheitsorganisation, wird hauptsächlich von Melinda & Bill Gates Foundation finanziert) hat im Januar 2019 in einer Veröffentlichung Impfskepsis zu einer weltweiten Bedrohung erklärt.

Faktisch sind damit die Nichtimpfenden eine gesellschaftliche Bedrohung und der «legalen» Diffamierung und Ausgrenzung ausgesetzt.

Soweit sind wir heute, wie vor ein paar hundert Jahren. Hexenverbrennung usw.

Vor diesem Hintergrund wurde auch sogleich die Forderung nach einer Impfpflicht seitens der Politik und der Ärzteschaft laut, obwohl eine Impfpflicht gegen das Grundgesetz verstösst. Nichtsdestotrotz wird mit Nachdruck daran gearbeitet, eine Akzeptanz für die Impfpflicht in der Bevölkerung durchzudrücken. Es entsteht der Eindruck, mit der WHO «im Rücken» sollen Impfkritiker durch das geplante Gesetz endgültig zum Verstummen gebracht zu werden.

Was meinte Bill Gate vor Jahren im ZDF, als er gefragt wurde, was könne man gegen die Überbevölkerung machen?

Ganz einfach impfen! Er wahr ehrlich.

Es kann gut möglich sein, dass dieser Film auf youtube demnächst gelöscht wird. Google räumt auf und will solche Aussagen nicht mehr veröffentlichen. Die Zensur liegt im Trend. Meinungsfreiheit im Internet war einmal. Betrug wird gefördert auf allen Ebenen.

.

Impfungen sind Körperverletzung!

.

Weitere Informationen zu Impfungen:

https://nutritionfacts.org/topics/vaccinations/

https://nutritionfacts.org/topics/vaccines/

https://www.greenmedinfo.com/search/google-cse#gsc.q=vaccinations

https://thetruthaboutcancer.com/?s=vaccinations

.

Robert F. Kennedy jr.: „Bill Gates’ globalistisch-diktatorische Impf-Agenda“

.

Robert F. Kennedy jr., ein prominenter Referent und Verfechter des Umweltschutzes, ist der Gründer von Children’s Health Defense, einer Organisation die sich weltweit für die Gesundheit der Menschen einsetzt. Deren Mission ist es vor allem, durch besondere Strategien die Epidemien von Kinderkrankheiten zu beenden. Von seiner Organisation werden wirklich wirksame Schutzmaßnahmen ergriffen und Verursacher von Gesundheitsmissständen zur Rechenschaft gezogen. Robert Kennedy arbeitet hierbei unermüdlich an der Front der Impfaufklärung, wie Sie gleich anschließend in der Zusammenfassung seines Beitrags hören werden. Hier nimmt er Bill Gates’ globalistische Impf-Agenda kritisch unter die Lupe.

Für Bill Gates sind Impfungen eine strategische Form von Wohltätigkeit, die seine vielen Geschäfte im Zusammenhang mit Impfstoffen nähren. Diese schließen das Bestreben von Microsoft mit ein, ein globales Impf-ID-Projekt zu kontrollieren, was ihm die diktatorische Kontrolle über die globale Gesundheitspolitik ermöglicht. Gates’ Vernarrtsein in Impfstoffe scheint von der Überzeugung angetrieben, die Welt mit Technologie retten zu wollen. Für die benötigten 1,2 Milliarden US-Dollar für die Ausrottung der Kinderlähmung sagte Gates 450 Millionen Dollar zu. Somit übernahm er auch die Kontrolle über Indiens Nationale Technische Beratungsgruppe für Immunisierung (NTAGI). Durch die sich überschneidenden Immunisierungsprogramme für Kinder wurden dadurch jedem Kind bis zu 50 Dosen Polio-Impfstoff vor dem fünften Lebensjahr verpflichtend (!) verordnet.

Nun geben indische Ärzte der Gates-Kampagne die Schuld an einer dadurch ausgelösten Epidemie. Die Polio-Impfung hat zwar kein Polio erzeugt, aber dafür hat sie zwischen 2000 und 2017 über 490.000 Kinder an akuter schlaffer Lähmung (NPAFP) erkranken lassen. Im Jahr 2017 lehnte die indische Regierung Gates‘ Impfprogramm ab und forderte ihn auf, mitsamt seiner Impfpolitik Indien zu verlassen. Daraufhin sanken die NPAFP-Raten rapide. Widerwillig gab die Weltgesundheitsorganisation 2017 zu, dass die globale Polio-Explosion überwiegend von Impfungen stammt. Die erschreckendsten Epidemien im Kongo, auf den Philippinen und in Afghanistan stehen alle mit Impfungen in Verbindung. Bis 2018 waren 70% der weltweiten Poliofälle auf Impfstoffe von Gates (!) zurückzuführen.

Im Jahr 2014 finanzierte die Gates-Stiftung Tests von experimentellen HPV-Impfstoffen, die von GSK [GlaxoSmithKline] und Merck entwickelt wurden und an 23.000 Mädchen in abgelegenen indischen Provinzen durchgeführt wurden. Danach litten etwa 1.200 von ihnen unter schweren Nebenwirkungen, darunter Autoimmun- und Fruchtbarkeitsstörungen. Sieben Mädchen starben. Aufgrund von Untersuchungen der indischen Regierung werden den von Gates finanzierten Forschern tiefgreifende ethische Verstöße vorgeworfen wie z.B.: Druckausübung auf schwache Mädchen aus den Dörfern, dem Drangsalieren von Eltern, Fälschung von Einverständniserklärungen und zusätzlicher Verweigerung von medizinischer Versorgung der erkrankten und durch Impfung geschädigten Mädchen.

Dieser Fall befindet sich mittlerweile vor dem Obersten Gerichtshof des Landes. Im Jahr 2010 finanzierte die Gates Foundation einen experimentellen Versuch mit einem Malaria-Impfstoff von GSK, der 151 afrikanische Kleinkinder tötete und schwerwiegende Nebenwirkungen wie Lähmung, Krampfanfälle und Fieberkrämpfe verursachte. Von 5.049 geimpften Kindern erkrankten 1048. Während der von Gates im Jahr 2002 durchgeführten MenAfriVac-Kampagne in Schwarzafrika, haben Gates-Mitarbeiter tausende afrikanische Kinder gegen Meningitis (Hirnhautentzündung) zwangsgeimpft.

Bis zu 500 Kinder erkrankten daraufhin an Lähmungen. Südafrikanische Zeitungen beschwerten sich daraufhin: „Wir sind Versuchskaninchen für Drogenhersteller.“ Nelson Mandelas ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler, Professor Patrick Bond, beschreibt diese philanthropischen („menschenfreundlichen“) Praktiken von Gates nicht nur als unmoralisch, sondern als „hemmungslos und skrupellos“. Im Jahr 2010 hat Gates der WHO 10 Milliarden Dollar bereitgestellt, mit der Erklärung: „Wir müssen dieses Jahrzehnt zum Jahrzehnt der Impfungen machen.“ Einen Monat später äußerte sich Gates freimütig in einer „Ted Talk“ Innovations-Konferenz in Monterey/Kalifornien, dass neue Impfstoffe „die Bevölkerung reduzieren könnten“.

Im Jahr 2014 beschuldigte Kenias katholische Ärztevereinigung die WHO, dass Millionen kenianischer Frauen gegen ihren Willen mit einer gefälschten Tetanus-Impfkampagne chemisch sterilisiert worden seien. Unabhängige Labore fanden heraus, dass eine unfruchtbar machende Formel in jedem getesteten Impfstoff vorhanden gewesen sei. Nachdem die WHO zunächst die Anschuldigungen zurückgewiesen hatte, gab sie letztendlich dann doch zu, dass mehr als ein Jahrzehnt in Entwicklungen von sterilisierenden Impfstoffen investiert wurde.

Ähnliche Anschuldigungen kamen aus Tansania, Nicaragua, Mexiko und von den Philippinen. Die Studie Mogensen und andere aus dem Jahr 2017 ergab, dass die gängige Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten-Impfung (DTP) der WHO mehr Afrikaner tötet als die Krankheiten selbst, die sie ursprünglich zu verhindern vorgab. Geimpfte Mädchen wiesen eine zehnmal höhere Sterblichkeitsrate auf als nicht geimpfte Kinder.

Die WHO weigert sich, den tödlichen Impfstoff, den sie jährlich Millionen afrikanischen Kindern aufzwingt, aus dem Verkehr zu ziehen. Vertreter des globalen öffentlichen Gesundheitswesens der ganzen Welt werfen Gates vor, er würde die Agenda der WHO insofern beeinflussen, dass er sie von den Projekten, die nachweislich Infektionskrankheiten eindämmen, abbringt – das sind sauberes Wasser, Hygiene, Ernährung und wirtschaftliche Entwicklung.

Die Gates Foundation gibt von ihrem 5-Milliarden-US-Dollar-Budget nur etwa 650 Millionen Dollar für diese Bereiche aus. Die Vertreter des globalen Gesundheitswesens sagen, Gates habe Ressourcen der WHO für seine persönliche Philosophie missbraucht, nämlich, dass gute Gesundheit nur aus der Spritze komme. Gates setzt seine Form der sogenannten „Wohltätigkeit“ (Philanthropie) nicht nur zur Kontrolle von WHO, UNICEF, der Impfallianz GAVI und der Stiftung PATH ein. Er finanziert obendrein ein privates Pharmaunternehmen, das Impfstoffe herstellt.

Zusätzlich spendet er 50 Millionen Dollar an weitere 12 Pharmaunternehmen, um die Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs zu beschleunigen. In seinen jüngsten Medienauftritten zeigte sich Gates sehr zuversichtlich, dass ihm die Covid-19-Krise aktuell die Möglichkeit gibt, seine diktatorischen Impfprogramme nicht nur amerikanischen Kindern aufzuzwingen, sondern gleich der ganzen Weltbevölkerung.

Quellen/Links: https://childrenshealthdefense.org/news/government-corruption/gates-globalist-vaccine-agenda-a-win-win-for-pharma-and-mandatory-vaccination/
„© [Gates’ Globalist Vaccine Agenda: A Win-Win for Pharma and Mandatory Vaccination, 10.04.2020] Children’s Health Defense, Inc. This work is reproduced and distributed with the permission of Children’s Health Defense, Inc. Want to learn more from Children’s Health Defense? Sign up for free news and updates from Robert F. Kennedy, Jr. and the Children’s Health Defense. Your donation will help to support us in our efforts.” Mogensen et.al. 2017: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5360569/
kla.tv

.